Rock und Blues der alten Schule

Kontrastreich – so präsentiert sich die Iserlohner Band „Next Try“ zur Megapfingstparty in Dahlerbrück.

SCHALKSMÜHLE ▪ Mit großer Freude sieht Husaren-Chef Uwe Niehaus der Megapfingstparty vom 11. bis 13. Juni entgegen. „Richtig gut finde ich es, das Jini von Luxuslärm mit den Jungs von den Billy Boyz extra ins Studio geht, damit es bei uns richtig rockt, wenn sie zusammen auf der Bühne stehen“, sagte Niehaus.

Jini mal wieder englisch covern zu hören, das sei doch ein echt tolles Geschenk zum 40. Geburtstag des Musikvereins Dahlerbrücker Husaren.

Zu den Bands, die am Pfingstwochenende auf der Bühne stehen, gehört Next Try aus Iserlohn. Die Mitglieder Sean Athens (Vocal und Guitar), Kai Herrmann (Drums), Rene Becker (Bass), Maximilian Paroth (Vocal und Keyboard) kommen aus Iserlohn und spielen Classic Rock und Blues. Von A wie ACDC bis Z wie ZZ TOP bringen sie die Hits, Klassiker von Jimi Hendrix und Marius Müller Westernhagen haben sie auch im Programm.

Tickets für das Musikfest der Dahlerbrücker Husaren gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen: LN-Ticketshop Schillerstraße 20 in Lüdenscheid; Geschäftsstelle Altenaer Kreisblatt Lennestraße, Süderländer Volksfreund, Meinerzhagener Zeitung; Gaststätte Dahlmann in Lüdenscheid, Cashbox in Iserlohn, Kö-Shop in Halver, Aral-Tankstelle Peter Sandmann in Heedfeld, Buchhandlung Piepenstock/Opiolla an der Bahnhofstraße in Schalksmühle, Valentinas Creative Frisör an der Volmestraße in Dahlerbrück und Reisebüro Kapuc in Breckerfeld,

Außerdem haben die Husaren eine Internetseite eingerichtet, auf der es Informationen zu der Veranstaltung und einen Ticketshop gibt. Darüber sind beispielsweise Eintrittkarten schon nach Stuttgart, Pforzheim, Herten, Dortmund, Bochum, Waltrop, Wuppertal und Iserlohn verkauft worden. ▪ bomi

http://www.megapfingstparty.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare