Rewe-Überfall: Noch keine Spur vom Täter

+

Schalksmühle - Gut eine Woche nach dem bewaffneten Raubüberfall am 25. Januar auf den Rewe-Markt an der Bahnhofstraße fahndet die Polizei weiter nach dem Täter.

„Bisher gibt es noch keine neuen Erkenntnisse bezüglich des Täters“, sagte Dietmar Boronowski, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde des Märkischen Kreises, auf Anfrage unserer Zeitung. Verwertbare Hinweise aus der Bevölkerung habe die Polizei bisher nicht erhalten.

Der Täter hatte sich kurz nach Ladenschluss Zutritt zum Gebäude über die Tür zum Personalbereich verschafft, zwei Angestellte und einen Kunden mit einer Pistole bedroht und war mit den Tageseinnahmen verschwunden.

Beschrieben wird der Einbrecher wie folgt: osteuropäischer Dialekt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, Körpergewicht von mehr als 90 Kilogramm, rundliches Gesicht, grüne Augen. Bekleidet war der Mann mit einer blauen Wollmütze, Rollkragenpullover, dunkler Jacke und Hose sowie braunen Schuhen. Hinweise nimmt die Polizei in Halver unter Tel. 0 23 53 /91 99 0 entgegen.

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Nach Raub: Vermeintlicher Tatverdächtiger überprüft

Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt in Schalksmühle

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare