Regionale-Bewerbung

Neuerliche Regionale-Bewerbung Thema im Rat

+
Im Zuge der Regionale 2013 wurde unter anderem der Volmepark umgestaltet.

Schalksmühle - Die Regionale 2013 hat das Ortsbild von Schalksmühle entscheidend verändert. Noch in diesem Jahr soll mit den ersten Maßnahmen zur Aufwertung des Bahnhofsumfeldes mit Neugestaltung der Bahnhofstraße und des Schnurrenplatzes begonnen werden.

Während diese Arbeiten noch durchgeführt werden müssen, beschäftigt sich der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung (Montag, 24. Oktober, ab 16 Uhr im Ratssaal des Rathauses) bereits mit einer weiteren Regionale.

Bekanntlich plant die Region Südwestfalen mit den fünf Kreisen Olpe, Siegen-Wittgenstein, Soest, Hochsauerlandkreis und Märkischer Kreis sich um die Ausrichtung der Regionale 2022 oder 2025 zu bewerben.

Im September hatten sich Gesellschafterversammlung und Aufsichtsrat der Südwestfalen-Agentur einstimmig für eine neuerliche Bewerbung der Region ausgesprochen. Diesem Vorhaben sollen nun auch noch alle 59 beteiligten Städte und Gemeinden sowie die fünf Kreise zustimmen.

Nachdem das erste regionale Strukturprogramm für 42 Projekte insgesamt 153 Millionen Euro an Fördermitteln nach Südwestfalen gespült hat und immer noch spült, erfolgt die neuerliche Bewerbung „vor dem Hintergrund der Herausforderungen, vor denen die Region weiterhin steht“, heißt es in der Vorlage der Verwaltung.

Der fortschreitende demografische Wandel und zunehmende Einfluss einer digitalisierten Gesellschaft und Wirtschaft machten einen weiteren echten Qualitätssprung notwendig, um als wirtschaftlich starke Region auch attraktiver Lebensraum gerade für junge Menschen sein zu können. „Dieser Qualitätssprung soll mit Hilfe der Regionale gelingen“, heißt es in der Vorlage weiterhin.

Der Fokus der nächsten Regionale soll auf der Digitalisierung liegen. Südwestfalen will damit aufzeigen, „wie sich eine ländlich geprägte und zugleich sehr wirtschaftsstarke Region unter Nutzung der Digitalisierung in vielen Bereichen für die nächste Generation zukunftsfähig aufstellen kann“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare