Ralf Engels bleibt Vorsitzender des SPD-Ortsvereins

+
Margret von Knebel wurde für ihre 40-jährige Mitgliedschaft (2014) vom Vorsitzenden Ralf Engels geehrt.

Schalksmühle - Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der SPD Schalksmühle in der Gaststätte „Zum Nöckel“ standen am Donnerstag die geheim durchgeführten Vorstandswahlen.

Dabei wurden Ralf Engels (1. Vorsitzender), Udo Kloss (2. Vorsitzender), Guido Pahde (Kassierer), Kathrin Seggedi (2. Kassiererin), Erich Borowski (Schriftführer) sowie Inga Mackenbach (2. Schriftführerin) für die nächsten zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Als Parteidelegierte fungieren bis 2016 Erich Borowski und Jonas Bauer, als Kassenprüfer wurden Gerwart Pätsch und Gotthard von Knebel gewählt. Die beiden Kassenprüfer leiten zudem die Arbeitsgemeinschaft 60 Plus.

Margret von Knebel wurde an diesem Abend vom 1. Vorsitzenden Ralf Engels für ihre 40-jährige Mitgliedschaft in der SPD Schalksmühle geehrt – eine Zahl, die sie bereits im Jahr 2014 erreichte. Neben einer Urkunde konnte sich die Jubilarin über zahlreiche Geschenke freuen. Ferner wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung dem neuen SPD-Mitglied Gerwart Pätsch sein Parteibuch überreicht.

In seinem Jahresrückblick, der ausschließlich das Vereinsjahr 2014 umfasste, ließ Engels unter anderem die 100-Jahr-Feier des SPD-Ortsvereins Schalksmühle sowie den für die Partei überaus erfolgreichen Kommunalwahlkampf Revue passieren, bei dem sich die SPD als zweitstärkste politische Kraft in der Gemeinde etablieren konnte. Zur Jubiläumsfeier des Ortsvereins war eine große Zahl an Polit-Prominenz von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft über die Europa-Abgeordnete Birgit Sippel bis hin zur Bundestagsabgeordneten Petra Crone erschienen. Die Ausstellung im Rathaus anlässlich des 150-jährigen Bestehens der SPD und des 100-jährigen Bestehens des Ortsvereins Schalksmühle im Rathaus zog viele Interessierte an.

Seinen Dank richtete Ralf Engels an alle, die den Ortsverein im ereignis- und arbeitsreichen Jubiläumsjahr tatkräftig unterstützt hattn. Weitere Höhepunkte des Jahres 2014 waren das Sommerfest am 22. August im Feuerwehrgerätehaus Spormecke sowie der Besuch des Landtages im Dezember.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare