Weihnachtsmarkt in Schalksmühle

Markt am Sonntag: Advent an der Erlöserkirche

+
Vielfältiges Angebot: Mit Plätzchen, Likören und süßen sowie herzhaften Speisen, aber auch mit allerlei Handwerklichem wollen die zahlreichen Azssteller des diesjährigen Weihnachtsmarktes an der Erlöserkirche für weihnachtliche Stimmung sorgen.

Schalksmühle - Auch in diesem Jahr soll der Weihnachtsmarkt an der Erlöserkirche zu einem Besuchermagnet im Ortskern werden. Dafür haben die Organisatoren der Evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück einiges in Bewegung gesetzt. Und zahlreiche Mitstreiter gewinnen können.

Nach der erfolgreichen Premiere des Marktes im vergangenen Jahr soll es auch am kommenden Sonntag wieder voll werden auf dem Kirchplatz und im Gemeindehaus. 

Zu Beginn wird es um 15 Uhr einen Gottesdienst mit Pfarrer Torsten Beckmann von der Evangelischen Gemeinde sowie Vertretern der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) und der Katholischen Gemeinde geben. „Musikalisch, ökumenisch und vielfältig“, so soll das Programm für die Besucher in der Erlöserkirche und während des Marktes sein, wünscht sich der Geistliche. Musikalisches dazu beitragen werden unter anderem der CVJM-Musikkreis und Bläser aus verschiedenen Posaunenchören.

Die Organisatoren hoffen für den Weihnachtsmarkt wieder auf dichtes Gedränge auf dem Kirchplatz.

Ab 16 Uhr soll sich dann das Geschehen auf den Kirchplatz und ins Gemeindehaus verlagern. Dort soll der Markt der guten Taten mit Ständen mit unterschiedlichen Angeboten stattfinden. „Der Fokus liegt weniger auf dem Kommerziellen. Teilweise werden gemeinnützige Organisationen teilnehmen, die den Erlös für einen guten Zweck einsetzen“, erklärt Torsten Beckmann das Konzept der Veranstaltung. 

Vertreten sein werden wie im vergangenen Jahr unter anderem die Kindertagesstätte „Junges Gemüse“, die zahlreiche süße Leckereien und Heißgetränke anbieten möchte, die Flüchtlingshilfe, die bereits im vergangenen Jahr Speisen aus fernen Ländern präsentiert hatte, wird diesmal arabische und persische Spezialitäten vorbereiten. Die Schüler der Primusschule stehen mit Kreativem und Gebasteltem bereit.

Viele Vereine und Institutionen beteiligen sich

Die Evangelische Kirchengemeinde wird den Grill anwerfen und Würstchen und Steaks sowie kalte Getränke und weißen Glühwein zubereiten. Handwerkliches Geschick stellt der Nähkreis der Katholischen Gemeinde an seinem Kreativstand unter Beweis. Die FeG wird für ein Bastelangebot mit Laubsägearbeiten für Kinder bereithalten. In den kommenden Tagen müssen noch letzte Details besprochen werden, so Beckmann. „Im Groben steht alles. Wir hoffen, dass wir an den Erfolg anknüpfen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare