Schon wieder geht das Licht aus

+

Schalksmühle - Nicht zum ersten Mal beschweren sich Schalksmühler über den Ausfall von Straßenlaternen im Gemeindegebiet.

Im Februar betraf es Anwohner am Löh. Damals war der Schnee schuld, der die Sensoren der Beleuchtung irritierte. Dieses Mal fielen die Leuchten an der Berg-, Hälver- und Hochstraße aus, wie Anwohner berichten. 

Doch der Schnee kann nicht der Grund sein. Reporterin Sarah Reichelt fragte bei Andreas Köster, Pressesprecher von Enervie nach. Enervie ist verantwortlich für die Straßenbeleuchtung in der Gemeinde. „Es liegt ein technischer Fehler an einem Verteiler vor“, sagte Köster. 

Der Verteiler befindet sich an der Bahnhofstraße und wird genutzt, um die einzelnen Bereiche der Gemeinde in Sachen Straßenbeleuchtung anzusteuern. „Der Verteiler ist dafür da, dass die Beleuchtung abends zu einem bestimmten Zeitpunkt angeht und morgens dann wieder ausgeht“, erklärte Köster. 

Das funktionierte am Donnerstagmorgen für den Bereich Berg-, Hälver- und Hochstraße nicht. Der Grund liege laut Köster bei der Isolation des Verteilers. „Wir haben den Dienstleister, der für uns vor Ort agiert, sofort informiert“, teilte Köster mit. Es werde mit Hochdruck daran gearbeitet. 

„Ich hoffe, dass der Fehler so schnell wie möglich behoben wird.“ Nach seinem Kenntnisstand traf der Ausfall nur für diesen Bereich in der Gemeinde zu. Weitere Straßen seien nicht betroffen gewesen. „Wir bitten um Nachsicht“, sagte Köster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare