Primusschule: 60 neue Kinder für das Schuljahr 2016/17

+
Die Primusschule am Löh erfährt reges Interesse von Eltern und Kindern aus der Umgebung.

Schalksmühle - Erfreuliche Nachrichten für die Primusschule in Schalksmühle: Nach Auswertung der Anmeldezahlen für das Schuljahr 2016/17 stehe fest, dass erneut fünf leistungsheterogene Gruppen in Stufe II (Jahrgang 5 und 6) gebildet werden können, teilt die Schulleitung mit.

Wegen der festgelegten Obergrenze von 60 Kindern pro Jahrgang werden wieder maximal 24 Schüler in einer Gruppe gemeinsam lernen, heißt es seitens der Verantwortlichen der Primusschule.

Erfreulich sei zusätzlich das rege Interesse an Primus bei Eltern und Kindern aus Schulen der umliegenden Städte und Gemeinden. Nahe zu alle Anmeldewünsche konnten auch diesmal erfüllt werden, so die Schulleitung. Damit zeigt sich die Schulform, die mit fünf Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen im Schuljahr 2014/2015 als ein Modellversuch startete, für die Zukunft gut aufgestellt.

Eine Schule für alle Kinder

Die Primusschule in der Volmegemeinde ist eine Schule für alle Kinder. Individuelle Förderung und Potentialentfaltung stehen dabei im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit, heißt es im Bildungskonzept der Einrichtung. Das Land NRW unterstützt die Schule durch eine bessere personelle Versorgung und eine wissenschaftliche Begleitung. Die Gemeinde schafft durch Um- und Neubaumaßnahmen die Rahmenbedingungen für die Umsetzung der Bildungsziele der Schule.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare