Beute aus Lüdenscheid

Taucher finden Tresore in der Glörtalsperre

+

Schalksmühle - Polizeitaucher haben am Dienstag in der Glörtalsperre drei Stahltresore gefunden. Zwei Tresore sind nach Informationen der Polizei aufgebrochen worden. Ein Tresor stammt aus einem Einbruch aus Lüdenscheid.

Was für ein Zufallsfund: Am Dienstag entdeckten Polizeitaucher in der Glörtalsperre drei Stahltresore. In unregelmäßigen Abständen üben Taucher der Bereitschaftspolizei Wuppertal in den unterschiedlichen Gewässern von NRW. Am Dienstag stand die Glörtalsperre auf dem Plan.

Bei ihren Tauchgängen, die wegen der besseren Sicht vorzugsweise im Herbst und im Winter durchgeführt werden, fanden die Wuppertaler Einsatzkräfte am Dienstag im Bereich der Sperrmauer drei Tresore. Zwei Tresore waren gewaltsam geöffnet worden. In einem der geöffneten Tresore wurden Personaldaten gefunden, die auf einen Einbruch aus dem Jahr 2009 in Lüdenscheid hinweisen.

Die beiden anderen Tresore, von denen einer noch verschlossen war, konnten bisher nicht zugeordnet werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Tauchgänge der Polizeitaucher werden in den nächsten Tagen fortgesetzt. - she

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare