Mehr Verletzte bei Unfällen in Schalksmühle

+
266 Unfälle gab es insgesamt in Schalksmühle.

Schalksmühle – Im vergangenen Jahr stieg die Anzahl der Verkehrsunfälle in Schalksmühle gegenüber dem Vorjahr von 259 auf 266 – ein Plus von 2,7 Prozent. 2018 gab es wie im Vorjahr vier Unfälle mit Schwerverletzten, die Zahl der Unfälle mit Leichtverletzten stieg von 21 auf 25. Dabei kamen jeweils mehr Personen zu Schaden. So gab es im vergangenen Jahr 7 Schwerverletzte (2017: 4) und 36 Leichtverletzte (2017: 23).

2018 gab es in Schalksmühle und Halver 162 Unfallfluchten (2017: 153), 65 davon ereigneten sich in Schalksmühle. Dabei wurden drei Personen verletzt. Die Aufklärungsquote für alle Verkehrsunfälle mit Unfallflucht ging in Schalksmühle von 38,8 auf 36,9 Prozent zurück, bei denen mit Personenschaden sank die Aufklärungsquote von 100 auf 33,3 Prozent. Bei Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Kindern – in Halver und Schalksmühle zusammen verdoppelte sich die Zahl dieser Unfälle auf zusammen sechs – wurden in Schalksmühle zwei Kinder leicht und eines schwer verletzt.

Bei den Jugendlichen (15 bis 17 Jahre) blieb die Unfallzahl gleich: Drei jugendliche Verkehrseilnehmer waren in der Gemeinde an Unfällen beteiligt und wurden leicht verletzt. Junge Erwachsene (18 bis 24 Jahre) waren im vergangenen Jahr an 19 Verkehrsunfällen in Schalksmühle beteiligt. Dabei wurde wie im Vorjahr ein junger Erwachsener in Schalksmühle schwer verletzt, zudem gab es sechs Leichtverletzte aus dieser Altersgruppe.

In Schalksmühle und Halver gab es 2018 zusammen 27 Verkehrsunfälle (2017: 37), an denen 28 Senioren beteiligt waren (2017: 39). Unter den insgesamt neun verletzten Senioren waren zwei Schwerverletzte und fünf Leichtverletzte in Schalksmühle. An sieben Verkehrsunfällen in der Gemeinde waren Motorradfahrer beteiligt. Dabei gab es sieben Leichtverletzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare