Vermeintliches Opfer wird handgreiflich

Polizei wird zu Raubdelikt gerufen - und trifft auf kurioses Trio

+
Schlägerei im Clan-Milieu in Essen

Schalksmühle - Ein Einsatz mit vielen Überraschungen erlebten die Polizisten in der Nacht zu Sonntag in Schalksmühle. Am Ende klickten sogar Handschellen.

Es ging laut zu in der Wohnung an der Straße Asenbach in Schalksmühle. So laut und offenbar auch aggressiv, dass die Nachbarn gegen Mitternacht voller Sorge die Polizei um Hilfe riefen. Schließlich wurde sogar ein Raubdelikt vermutet.

Als die Beamten eintrafen, zeigte sich das vermeintliche Opfer aber alles andere als dankbar. Ganz im Gegenteil: Die 27-jährige Hagenerin sei den Polizisten gegenüber sogar handgreiflich geworden, wie es vonseiten der Beamten heißt. Stein des Anstoßes war das Handy der jungen Frau, das spurlos verschwunden war, sodass sie sich offenbar beraubt fühlte.

Frau wird gegenüber Polizei handgreiflich

Das mag auch Folge des Alkoholkonsums gewesen sein, der nicht nur bei der 27-Jährigen, sondern auch bei den beiden mutmaßlichen "Tätern" festgestellt wurde. Am "Tatort" befanden sich nämlich auch die zwei Bewohner der Wohnung: eine 35-jährige Frau und ein 41-jähriger Mann aus Schalksmühle.

Für den 41-Jährigen blieb der Polizeieinsatz nicht ohne Folgen: Bei ihm stellten die Beamten zwei noch offene Haftbefehle fest, die er als sogenannte Ersatzfreiheitsstrafe aufgebürdet bekam. Solch eine Strafe wird vollzogen, wenn eine vom Gericht verhängte Geldstrafe nicht geleistet wird.

Immerhin gab es für das vermeintliche Raubopfer ein Happy End: Das vermisste Handy tauchte am Ende im Wohnzimmer wieder auf...

Am Wochenende gab es schwere Unfälle: Auf der B236 überschlug sich ein Auto mehrfach. Die Hauptachse durch das Lennetal war zwischenzeitlich gesperrt. Auch zwischen Lüdenscheid und Altena krachte es heftig. In Lüdenscheid flüchtete ein BMW-Fahrer in den Wald, nachdem er einen Unfall gebaut hatte. Die Polizei suchte ihn mit einem Hubschrauber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare