Tankstellen-Überfall an der Volmestraße

Tankstellen-Überfall an der B54: Polizei bittet um Mithilfe

+
Die Tankstelle an der Volmestraße wurde übrfallen.

Schalksmühle - Am 12. August wurde die Tankstelle an der B54 überfallen, der Täter ist immer noch auf der Flucht.

Im Fall des Überfalls auf die Tankstelle an der Volmestraße (B54) am Montag, 12. August, gibt es nach Auskunft der Pressestelle der Kreispolizeibehörde noch keine weiteren Erkenntnisse. Deshalb fragt die Polizei erneut: Wer hat am Montagabend gegen 21.45 Uhr besondere Beobachtungen auf dem Tankstellengelände gemacht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Halver unter Tel. 0 23 53/9 19 90 entgegen. 

Rückblick: Zur Tatzeit betrat nach Angaben der Polizei eine bislang unbekannte Person mit einer Plastiktüte über dem Kopf und einem Messer in der Hand den Verkaufsraum. Dort legte sie eine weitere Kunststofftüte auf den Tisch und machte ohne zu sprechen deutlich, was sie will. Die Kassiererin steckte daraufhin Geld in die Tüte. Die Person lief anschließend nach draußen. 

Zu dieser Zeit lieferte ein Tankfahrzeug gerade neuen Treibstoff. Die Mitarbeiterin holte den Fahrer hinzu und rief die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. 

Auffälliger Blümchenpullover

Der Täter oder die Täterin ist etwa 1,80 Meter groß und hatte einen auffällig dicken Bauch. Er/Sie trug einen langen Wollpullover mit einem auffälligen Blumenmotiv auf dem Rücken (grüne Stengel, rosa Blüte), der bis zur Mitte der Oberschenkel reichte. Außerdem hatte die unbekannte Person eine graue Jogginghose und helle Sportschuhe an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare