Video vom Polizeieinsatz

Großeinsatz gegen flüchtende Trickbetrüger

SCHALKSMÜHLE ▪ Ein Streifenwagen bremste ein silberfarbenes Auto aus. Dahinter hielt ein ziviles Fahrzeug. Polizisten in Uniformen und in Zivil sprangen aus den Fahrzeugen. Durchsuchten den Wagen mit osteuropäischem Kennzeichen. Ein Großaufgebot der Polizei durchkämmte gestern die Volmegemeinde auf der Suche nach Trickbetrügern.

Denn: In zwei Fällen versuchte eine Bande ihre Masche. Eine Frau klopfte an die Fahrseite eines Fahrzeuges und zeigte eine Spendenaufforderung für einen Taubstummenverband. Der 73-Jährige gab fünf Euro und legte ein Portemonnaie auf den Beifahrersitz. Eine andere Frau riss die Tür auf und griff nach der Geldbörse. Doch der resolute Rentner war schneller – durch sein Auftreten erhielt er sogar die fünf Euro wieder.

Die Frauen flüchteten. Kurze Zeit später gingen zwei Frauen und zwei Männer in ein Geschäft an der Mühlenstraße. Wieder zeigten sie eine Spendenaufforderung vor. Die 38-jährige Verkäuferin merkte, dass eine Frau in den Büroräumen verschwand, sie ging hinter ihr her und konnte sie dingfest machen. Die alarmierte Polizei verhaftete die 21-Jährige. Auf der Suche nach den anderen Tätern durchsuchten sie ein Fahrzeug – allerdings ohne Beweise zu finden. Die vorläufig Verhaftete wurde gestern Nachmittag aus dem Gewahrsam entlassen. ▪ mc

Rubriklistenbild: © van de Wall

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare