Polizei gibt Vorschulkindern jede Menge Tipps

+
Rot, Gelb, Grün – so sieht eine Ampel aus. Paul (l.) steckte die farbigen Flummis in die „Übungsampel“. Jocelyne (5), Lukas (5), Matz (5) und Katharina (5) halfen ihm dabei. Polizeikommissarin Anja Schmidt schaute zu. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Bei Rot stehen, bei Grün gehen: Ist doch eigentlich ganz einfach. „Aber leider vergessen das viele Erwachsene immer wieder“, sagte Paul empört. Die freche Handpuppe war gestern zusammen mit Polizeikommissarin Anja Schmidt und Polizeioberkommissar Oliver Meyer im Einsatz.

Im Rahmen der Verkehrssicherheitswochen gaben sie rund 90 Vorschulkindern der heimischen Kindergärten Tipps zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr: Auf spielerische Weise. Prägnant. Lustig.

„Genau so soll’s sein“, zeigte sich Organisatorin Katharina Berker zufrieden. Nach einigen Jahren Pause war es ihr in Kooperation mit Klaus Erbstößer vom ADAC-Ortsclub gelungen, das Puppentheater der Polizei zu verpflichten.

Aber nicht nur im, sondern auch ums Gebäude des Jugendzentrums Wansbeckplatz herum, ging’s richtig lustig zu: Ein kleiner Parcours rundete die gelungene Veranstaltung ab. „Die Kinder müssen mit Rollern mehrere Hütchen und Hindernisse umfahren, das ganze geht auf Zeit“, erklärte Berker. Zur Belohnung gab’s natürlich auch etwas – jedes Kind bekam ein Malbuch.

Anja Schmidt und Oliver Meyer führten das Theaterstück dreimal auf – denn je kleiner die Gruppen, desto größer die Aufmerksamkeit. Mit Paul fanden sie den direkten Draht zu den Kindern. Erinnerten ans Anschnallen im Kindersitz, an reflektierende Kleidung und die Unachtsamkeit vieler Fahrer. ▪ Lisa-Marie Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare