Nach bewaffnetem Überfall im Januar

Polizei fahndet mit Phantombild nach dem Rewe-Räuber von Schalksmühle

+
Wer kennt diesen Mann?

Schalksmühle - Es war ein Schreck in den Abendstunden: Um kurz nach 22 Uhr wollten zwei Angestellte und der letzte Kunde am 25. Januar den Rewe-Markt an der Bahnhofstraße in Schalksmühle verlassen, als ihnen ein Mann auflauerte und mit vorgehaltener Waffe überfiel. Der Täter entkam mit den Tageseinnahmen. Jetzt hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht.

Obwohl der Täter bei dem bewaffneten Überfall den Rollkragen seines Pullovers teilweise über das Gesicht gezogen hatte, konnten die Zeugen eine recht detaillierte Personenbeschreibung liefern: der Mann sprach demnach mit osteuropäischem Dialekt, er war zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und stabil, den Angaben zufolge über 90 Kilo schwer. Er soll ein rundliches Gesicht und grüne Augen haben. Bekleidet war er mit einer blauen Wollmütze, Rollkragenpullover, dunkler Jacke und Hose, braunen Schuhe.

Am Abend des Überfalls zeichnete die Überwachungskamera den Täter auf.

Aus den Angaben haben die Ermittler ein Phantombild erstellt. Wer den Mann erkennt oder am Tatabend etwas Auffälliges bemerkt haben will, wird gebeten, sich unter der Notrufnummer 110 oder den Nummern 9199-0 oder 9199-5314 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: 

- Rewe-Überfall: Noch keine Spur vom Täter

- Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt in Schalksmühle

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare