Pflege an der Volme eröffnet Corona-Schnelltestzentrum in Heedfeld

„Das war eine sportliche Aufgabe“

Testzentrum Heedfeld - Florian Wilms
+
Mund auf! Kerstin Sielmann demonstriert an Florian Wilms, wie ein Schnelltest im neuen Testzentrum Heedfeld durchgeführt wird.

Es ist der Initiative von Bürgermeister Jörg Schönenberg und der großen Einsatzbereitschaft von Florian Wilms und Hendrik Gräff von der Pflege an der Volme GmbH zu verdanken, dass nicht nur Schalksmühle, sondern auch Heedfeld nun über ein Testzentrum verfügt.

Heedfeld - „Das war schon eine sportliche Aufgabe, in eineinhalb Wochen so eine kleine Firma in der Firma aufzubauen“, verdeutlicht Wilms die Anstrengungen, die in den vergangenen Tagen unternommen wurden. Man hatte sich dazu bereit erklärt, da die Pflegefachkräfte ab Mittag ein paar Stunden Luft haben, auch wenn dann Überstunden geleistet würden – dies zeigt sich letztlich an den Öffnungszeiten des Testzentrums.

Unterstützung fand der Pflegedienst nicht nur bei der Evangelischen Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld, die Räume in ihrem Gemeindezentrum zur Verfügung stellt, sondern auch bei der Schalksmühler Hirsch-Apotheke, die sozusagen die digitale Grundlage, sprich: Software, dafür geliefert hat. So geht es am kommenden Montag los, aber Interessenten sei gesagt: Sowohl der Montag als auch der Dienstag sind bereits ausgebucht. Die wichtigsten Fakten zum neuen Testzentrum in Heedfeld in der Übersicht:

Wann ist das Testzentrum geöffnet?

Montags, dienstags und freitags von 13 bis 15 Uhr – über eine Ausweitung wird aber bereits nachgedacht.

Wie erfolgt die Terminvergabe?

Eine Vergabe von Testterminen erfolgt bisher ausnahmslos online, und zwar unter www.pflege-volme.de/aktuelles--termine. Ebenso gibt es einen QR-Code, der zur Terminvereinbarung führt. Es gibt ebenfalls die Überlegung, noch kurzfristig eine Terminvereinbarung per Telefon einzurichten, für alle, die mit dem Internet oder dem Smartphone nicht so gut zurecht kommen.

Auf was ist beim Besuch zu achten?

Beim Besuch ist eine medizinische Maske zu tragen, der Abstand einzuhalten. Die Hände müssen desinfiziert und der Personalausweis mitgebracht werden. Man sollte nicht früher als fünf Minuten vor dem vereinbarten Testtermin erscheinen und zudem die Anweisungen der Tester vor Ort beachten. Personen, die Symptome aufzeigen, können und dürfen nicht getestet werden!

Welche Tests werden verwendet?

Mit Wattestäbchen wird ein Abstrich aus der Nase oder dem Rachen für den Schnelltest genommen.

Wer führt die Tests durch?

Die Fachkräfte der Pflege oben an der Volme.

Wann erhält man das Ergebnis?

Nach 15 Minuten erhält man das Ergebnis und kann sich eine entsprechende Bescheinigung ausdrucken oder sie auch, über einen QR-Code, herunterladen.

Was passiert bei einem positiven Ergebnis?

Sollte das Testergebnis positiv ausfallen, hat sich der- oder diejenige sofort in Quarantäne zu begeben. Ein positives Ergebnis muss anschließend durch einen PCR-Test bestätigt werden. Da vom Testzentrum nicht nur die Zahl der durchgeführten Tests sondern insbesondere die mit positivem Ergebnis dem Gesundheitsamt gemeldet werden, wird sich das Amt mit dem positiv Getesteten in Verbindung setzen und den PCR-Test anordnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare