Frauen und Männer

Parteien im MK müssen sich um Gleichstellung kümmern 

Gleichstellung: Mit diesem Thema setzen sich die Parteien auseinander.
+
Gleichstellung: Mit diesem Thema setzen sich die Parteien auseinander.

Gleichstellung von Männern und Frauen ist ein immer größeres Thema. Im MK nehmen sich Parteien, die zu großen Teilen aus Männern bestehen. dieser Sache an.

Schalksmühle – „Ich finde, der Weg der Verwaltung ist der richtige Weg“, sagte Jan Jellesma, Fraktionsvorsitzender der SPD, im Hauptausschuss über die Zwischenbilanz des Gleichstellungsplans. Die Gemeinde hat demnach in den ersten zwei Jahren seit Inkrafttreten in einigen Bereichen deutliche Verbesserungen erreicht, was den Anteil von Frauen gerade in Führungspositionen angeht.

Grund genug für die Politiker, sich in ihren eigenen Reihen umzuschauen: denn gerade in „wichtigen Gremien“ säßen derzeit vor allem, wenn nicht sogar ausschließlich Männer, so Jellesma. Sowohl André Krause, Fraktionsvorsitzender der CDU, und UWG-Vorsitzender Bernd Müller schlossen sich im Wesentlichen an. Krause betonte, dass es nicht Sache der Verwaltung sei, darauf hinzuweisen, sondern das jede einzelne Partei das für ich selbst klären müsse. „Letztlich entscheidet der Wähler.“

Schönenberg signalisierte die Möglichkeit, dass vielleicht auch interfraktionell überlegt werden könne, wie Kommunalpolitik für Frauen attraktiver werde. „Möglicherweise muss über andere Sitzungszeiten nachgedacht werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare