1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Digitaler Abfallkalender kommt gut an

Erstellt:

Von: Martin Meyer

Kommentare

null
Online lässt sich der Abfallkalender mit wenigen Klicks personalisieren. © Meyer

Schalksmühle - Bereits vor zwei Jahren führte die Gemeindeverwaltung im Bereich der Abfallentsorgung eine Neuerung ein: Der Abfallkalender konnte online abgerufen werden – und das kommt bei den Schalksmühlern gut an.

Der kommunale Abfallkalender kann online eingesehen und sogar spezifisch für eine gewünschte Straße und Hausnummer erstellt werden. Die individuellen Abfuhrtermine werden so übersichtlicher aufgezeigt. 

Von zahlreichen positiven Rückmeldungen seit der Einführung kann Sabrina Knappe, zuständige Mitarbeiterin im Sachgebiet Finanzbuchhaltung, Steuern und Zentrale Dienste der Gemeinde, berichten. „Die Zeiten fordern immer mehr Menschen dazu auf, die digitale Umstellung des Alltags mitzumachen.“ Für die Verwaltung sei das sogenannte E-Government, also die Digitalisierung viele Vorgänge im Rathaus, ein großes Thema.

„Wir haben uns auf den Weg gemacht, Bürgern auch außerhalb der Öffnungszeiten die Möglichkeit zu geben, ihre Dinge zu erledigen. Viele sind berufstätig, deshalb machen wir es ihnen einfacher.“ Aus ihrer Erfahrung heraus weiß Sabrina Knappe, dass auch viel mehr ältere Menschen die digitalen Angebote der Verwaltung nutzen und gut damit zurecht kommen. 

Abfuhrtermine individuelle anzeigen lassen

Um sich die Abfuhrtermine individuell anzeigen zu lassen, braucht es nur wenige Klicks. Unter dem Link www.schalksmuehle.de/rathaus-buerger/abfall/abfallkalender-online/ muss man zunächst im entsprechenden Feld die Straße und Hausnummer angeben. Die personalisierten Termine werden dann sofort angezeigt. Zusätzlich kann man die Suchergebnisse auch filtern lassen – je nach Abfallart. So kann man sich, wenn man einen Haken an die richtige Stelle setzt, etwa die Sonderzeiten des Schadstoffmobils darstellen lassen. 

Beim nächsten Schritt hat man drei Wahlmöglichkeiten. Man kann ein PDF mit den individuellen Terminen erstellen und es ausdrucken. Oder man sendet die Zeiten an sein Smartphone, Tablet oder an den Outlook-Kalender. Als dritte Option kann man sich auch per E-Mail einen Tag vorher an die Abfuhr erinnern lassen. „Die Erstellung des Kalenders ist simpel und einfach zu bewerkstelligen. Für die Bürger ist es eine Erleichterung“, ist Sabrina Knappe überzeugt.

Kontakt Infos gibt es bei Sabrina Knappe (s.knappe@–schalksmuehle.de, Tel. 0 23 55/8 42 24) vom Sachgebiet Zentrale Dienste.

Auch interessant

Kommentare