Oldtimer-Rallye: Bisher 42 Fahrzeuge angemeldet

Am 4. September rollen die Oldtimer wieder durch die Volmegemeinde – bislang wurden 42 Fahrzeuge angemeldet.

SCHALKSMÜHLE ▪ Eine waschechte Tin Lizzy gehört zu den richtig alten Schätzen, auf die sich Klaus Erbstößer am meisten freut. Der Ford T aus dem Jahr 1928 ist eine von 42 Karossen, die bisher für die 17. Oldtimer-Rallye des ADAC-Ortsclubs Schalksmühle angemeldet wurden.

Auch ein BMW 327 Cabrio Baujahr 1941 wird dabei sein. Wagen aus den Jahren 1953, 1954 und 1956 werden die Reihen der richtig alten Autos am 4. September komplettieren. Generell können Fahrzeuge, die bis zum 31. Dezember 1985 gebaut wurden, zur Rallye gemeldet werden, sofern sie eine Straßenzulassung besitzen.

Zur Mittagszeit, etwa zwischen 12.15 und 14.30 Uhr, ist eine Rast in Schalksmühle vorgesehen, so dass alle Interessierten Gelegenheit haben werden, sich die Oldtimer auf dem Schnurrenplatz anzusehen. Stolz ist Erbstößer auch darauf, dass die Schalksmühler Rallye Teil der Wettbewerbe um den ADAC-Classic-Revival-Pokal ist, das sei die Deutsche Meisterschaft für Oldtimer. Entsprechend kämen auch Teilnehmer aus ganz Deutschland, um den Rundkurs mitzumachen. Aktuell liegen ihm zum Beispiel Meldungen aus Hannover, Limburg an der Lahn oder Aachen vor.

Start der Oldtimer-Rallye ist auch in diesem Jahr wieder um 9 Uhr am Autohaus Trimpop im Lüdenscheider Gewerbegebiet Freisenberg. Dort ist auch der Zieleinlauf zwischen 16.15 und 18 Uhr vorgesehen. Aber auf dem Weg dorthin, gilt es für die Fahrer, Beifahrer und ihre Autos noch eine Geschicklichkeitsprüfung zu bestehen. Diese wird diesmal auf dem Gelände der Firma Insta an der Hohen Steinert in Lüdenscheid abgenommen. Erst danach können sich die Teilnehmer auf die letzten Kilometer bis zum Ziel begeben.

Der Abschluss für die Fahrer ist ab 19.30 Uhr im Hotel Mercure, ebenfalls in Lüdenscheid, vorgesehen. Dort wird auch die Siegerehrung vorgenommen. ▪ gör

Nennungen für die Oldtimer-Rallye können noch bis zum Starttag erfolgen. Sie gehen an: Klaus Erbstößer, ADAC Schalksmühle, Falkenweg 4, 58579 Schalksmühle, Tel. 0 23 55 /  70 79, Fax 0 23 55 /  50 18 23, E-Mail oc.schalksmuehle@t-online.de. Das Nenngeld beträgt 80 Euro pro Fahrzeug mit zwei Personen. Die Nachnennung am Starttag kostet 90 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare