Hülscheider Schützen suchen neuen Sportleiter

+
Der Vorstand der ersten Kompanie des Hülscheider Schützenvereins lud am Freitag zur Jahreshauptversammlung. Kompanieführer Stefan Weber (stehend) appellierte an die Mitglieder, sich stärker an Veranstaltungen der ersten Kompanie zu beteiligen.

Heedfeld - Der Hülscheider Schützenverein sucht derzeit dringend einen neuen Sportleiter. Wie der Vereinsvorsitzende Holger Rutenbeck am Freitag im Rahmen der Versammlung der ersten Kompanie mitteilte, wird der bisherige Sportleiter Michael Pache im Januar zurücktreten.

Von Björn Othlinghaus

Darüber hinaus findet das Schützenfest 2015 erst im August und nicht wie sonst im Juni statt.

„Ohne Sportleiter dürfen wir nicht schießen, deshalb müssen wir für dieses Problem dringend eine Lösung finden“, stellte Holger Rutenbeck klar. „Wir suchen daher schnell jemanden, der den Posten übernehmen möchte.“ In der Übergangszeit bekleidet Michael Pache kommissarisch das Amt, möchte jedoch, dass der Posten so schnell wie möglich neu besetzt wird.

Rutenbeck kündigte in der Gaststätte „Zum Sandmann“ außerdem an, dass das Schützenfest im kommenden Jahr nicht wie sonst üblich im Juni stattfindet, sondern erst im August. „Leider ist am 21. Juni die Aktion ‘Autofreies Volmetal’ terminiert, deshalb bekämen wir an diesem Tag keine Genehmigung für den Schützenzug“, bedauerte Rutenbeck. Dieser Umstand mache die Verschiebung des Schützenfesttermins notwendig.

Der Vorsitzende teilte den Schützen auch weitere Termine mit: Die Jahreshauptversammlung der Sportschützen findet am 20. Januar ab 20 Uhr im Schießheim Heedfeld statt, und die Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins wird am 23. Januar ab 20 Uhr in der Gaststätte „Zum Sandmann“ abgehalten.

Abschließend wies Rutenbeck noch einmal auf den Weihnachtsmarkt am 6. Dezember am Gemeindehaus der Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld hin, bei dem die Hülscheider Schützen Mitveranstalter sind. Der Markt findet von 15 bis 21 Uhr statt.

Darüber hinaus gab es eine weitere personelle Veränderung: Jochen Hohage, Geschäftsführer der ersten Kompanie, trat im Rahmen der Kompanieversammlung nach langjähriger Vorstandstätigkeit nicht mehr zur Wahl an. Als Dank für seine engagierte Arbeit überreichte ihm Kompanieführer Stefan Weber ein Geschenk. Uwe Kersenbrock wurde von den Mitgliedern zum Nachfolger Hohages gewählt.

Auch die Wahl des stellvertretenden Kompanieführers stand an – Oliver Vogler, der in seinem Amt bestätigt wurde, war an diesem Abend allerdings nicht anwesend. Ebenfalls wiedergewählt wurden die Beisitzer Thomas Altmann und Arndt Kapfer, als neuer Kassenprüfer fungiert Ulli Koch.

Ferner standen am Freitag zahlreiche Ehrungen und Beförderungen an. Mit dem Verdienstorden in Gold wurden die Schützen Otto Becker, Holger Konopatzki und Ralf Meier-Böke geehrt, Beförderungen nahmen Ulli Koch (Oberschütze), Elli Geisler (Oberfeldwebel) und Andreas Hoffmann (Unteroffizier) entgegen.

Kompanieführer Stefan Weber blickte im Rahmen seines Berichtes auf die wichtigen Ereignisse des Kompaniejahres zurück: Dazu gehörten unter anderem das Osterfeuer in Altenhorst oder die Fahrt zum Jubiläumsschützenfest des Wangerooger Schützenvereins. Abschließend richtete Stefan Weber einen Appell an alle Kompaniemitglieder, sich zukünftig wieder stärker an den Veranstaltungen zu beteiligen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare