Neuwahlen bei der II. Kompanie der Hülscheider

Beförderungen und Ehrennadeln gab es für die Mitglieder der „II“.

SCHALKSMÜHLE ▪ „Die nächste Generalversammlung wird spannend“, versprach Vorsitzender Holger Rutenbeck. Bei der Kompanieversammlung der II. Kompanie der Hülscheider Schützen im „Hotel zur Post“ wurde der Termin genannt.

Am 21. Januar wird Rutenbeck im Vereinslokal „Zum Sandmann“ die Hintergründe für eine Satzungsänderung erläutern. Klar stellte er jedoch schon am Freitag: „Es gibt Gerüchte um die Schließung unseres Schießheims. Die sind falsch. Der vereinsinterne Schießbetrieb in unserem Vereinsheim wird in keiner Weise beeinträchtigt. Das steht fest.“

Eingangs der Versammlung hatte Kompaniechef Jörg Bremicker seinen Jahresbericht mit dem Resümee der Veranstaltungen verlesen. Die II. Kompanie hat 167 Mitglieder, fünf Neu-Anmeldungen gab es 2010. Die Beteiligung an der jährlichen Motorradtour war gering. Das wollen die Organisatoren ändern.

Der ausführliche Bericht des Schießmeisters Detlef Schwabe ging auf die Meisterschaften ein. Bei der Besetzung der Ämter gab es etliche Neuerungen. Kompaniekassierer Uwe Busch gab sein Amt nach 16-jähriger Tätigkeit aus beruflichen Gründen ab. Neugewählt wurde Jan Siepmann, der bisher als Beirat tätig war. Als neuer Beisitzer wurde Dirk Keizer gewählt. Wolfgang Schmale wurde im Amt des stellvertretenden Kompaniegeschäftsführers bestätigt, ebenso wie Detlef Schwabe in seiner Tätigkeit als Schießmeister.

Ausgezeichnet und befördert wurden zum Oberschützen Frank Mario Hohnbaum, Regina Drescher, Sebastian Bücher und Jörg Schönenberg. Neu eingeführte Schulterklappen erhielt Wolfgang Schmale für seine Beförderung zum Oberfeldwebel.

Die Ehrennadel erhielten für zehnjährige Mitgliedschaft Carsten Bleiker, Daniel Krause, Lars Busch, Helmut Quenzel, Günter Rohpeter und Dieter Heinemann. Die Auszeichnungen für 25-jährige und 40-jährige Mitgliedschaft erfolgen auf der Generalversammlung.

Sportwart Michael Pache gab den Termin für die Vereinsmeisterschaft bekannt: Am 18. und 25. Januar, jeweils von 18 bis 22 Uhr, ist eine Teilnahme möglich. Weiterhin forderte er die „Passiven“ humorvoll auf, sich mehr an den Wettkämpfen zu beteiligen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare