Neustart im Jugendtreff Mollsiepen im September

+
Noch sind die Türen zu. Bevor es wieder losgeht, plant das Team des Jugendzentrums einige Verschönerungen am Jugendtreff Mollsiepen. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Ann Cathrin Preuß will dem Jugendtreff Mollsiepen in Schalksmühle neue Impulse geben.

Das hatte die pädagogische Fachkraft schon im Mai angekündigt, als sie ihre Tätigkeit im Jugendzentrum am Wansbeckplatz als Nachfolgerin von Steffen Franz angetreten hat. Konkret werden sollen die Pläne im September. Noch ist der Treff geschlossen. Nach den Sommerferien will das Team des Jugendzentrums den Container am Mollsiepen zunächst etwas umgestalten. Dann soll es eine feierliche Neueröffnung geben, dies bestätigte der Leiter der Jugendeinrichtungen Nektarios Stefanidis auf Anfrage unserer Zeitung.

Angedacht ist, mit dem neuen Angebot verstärkt die Kinder des Ortsteils im Alter von sechs bis zwölf Jahren anzusprechen. Deshalb soll künftig auch von einem Kinder- und Jugendtreff die Rede sein. Das bedeute aber nicht, dass Ältere nicht willkommen seien, betont Doris Schmitz vom Jugendzentrum: „Alle, die sich an die Regeln des Hauses halten, können kommen.“ Aber grundsätzlich möchte die Erzieherin Ann Cathrin Preuß das Augenmerk auf die Jüngeren richten und sie in die Arbeit des Treffs integrieren. Damit soll das Konzept dem demographischen Wandel und zuletzt rückläufigen Besucherzahlen Rechnung tragen. Geöffnet werden soll voraussichtlich an drei Nachmittagen in der Woche.

Die Leitung des Jugendtreffs Mollsiepen gehört zu den Aufgaben der pädagogischen Fachkraft im Jugendzentrum. Vor Ann Cathrin Preuß hatte Steffen Franz diese Aufgabe inne. Der Jugendtreff Mollsiepen wurde 2006 eingerichtet – nachdem die Jugendlichen des Ortsteils lange einen Treffpunkt für sich gefordert hatten. ▪ gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare