Neujahrsempfang

Viele Gemeinde-Vorsätze für 2020

+

Schalksmühle - Satirisch, witzig und musikalisch war der Neujahrsempfang der Gemeinde am Sonntag. Für 2020 setzt sich Schalksmühle viele Vorsätze. Breitband, Klima und Ortskernentwicklung stets im Fokus.

Satirisch blickten die Schalksmühler am Sonntag auf das vergangene Jahr zurück. „Es liegt der Gemeinde sehr viel an diesem Empfang“, sagte Bürgermeister Jörg Schönenberg, der weit mehr als 200 Gäste beim 41. Neujahrsempfang der Gemeinde willkommen hieß. Nicht für alle gab es im Ratssaal einen Sitzplatz. 

Zu den vielen Ehrengästen, die Schönenberg namentlich bei der Veranstaltung begrüßte, gehörte der Mindener Kabarettist Bernd Gieseking, der mit seinem satirischen Jahresrückblick unter dem Motto „Ab dafür!“ bissig-humorvoll den Blick für die Ereignisse des zurückliegenden Jahres schärfte. Frech und blitzgescheit, teilweise auch ernst und nachdenklich, geriet sein Streifzug durch das Jahr. 

Satire von Kabarettist Bernd Gieseking

Vor allem die Frauen des Jahres 2019 – angefangen bei Greta Thunberg („Die Jeanne d’Arc der Gegenwart“) bis Ursula von der Leyen („Nach Brüssel entkommen“) – hatten es dem sprachgewandten Chronisten, der bei Hass-Kommentaren und rechter Gewalt auch sehr ernste Töne anschlug, angetan. „Der Hass, der zu Mord führt, erschüttert mich“, bekannte er. Ungeschoren kamen weder Trump noch Friedrich Merz in seinen pointierten Kommentaren davon. 

Der Neujahrsempfang der Gemeinde in Bildern

Von den zahlreich beim Empfang vertretenen Vereinen und Institutionen hob Jörg Schönenberg in seiner Ansprache besonders die Polizei, die Feuerwehr und die Hülscheider Schützen hervor. In seiner Empfindung sei das Jahr 2019 „rasend schnell vergangen“. „Schon wieder ein neues Jahr – dabei hätte das alte doch noch für Monate gereicht!“, zitierte er einen unbekannten Autor in Anspielung. Auf positive und traurige Ereignisse, Jubiläen wie das 150-jährige Bestehen der Löschgruppe Dahlerbrück und den 50. Geburtstag der Gemeinde, Verstorbene und gelungene Weichenstellungen wie die Kanalnetzübertragung auf den Ruhrverband, die Erschließung des neuen Wohnbaugebiets Stallhaus und das Konzept „Dritte Orte“ ging er ein. 

Ein wichtiges Thema bleibe die Ortskernentwicklung. „Nach der weitgehenden Fertigstellung des Schnurrenplatzes ist für 2020 der Rückbau der westlichen Zufahrt ‚Am Bahnhof‘ geplant.“ Positiv habe sich nach langem Warten die kreisweite Breitbandausschreibung entwickelt. „Bis 2022 sollen die meisten Haushalte angeschlossen sein.“ Auch die Themen Holzhäuser und ehemaliger Realschulkomplex sprach der Bürgermeister an. Darüber hinaus seien die Schaffung zusätzlicher Plätze im Kita- und Ganztagsbereich wichtige Maßnahmen, die die Gemeinde 2020 beschäftigen würden. Dringliche Aufgaben seien überdies die Aufforstung von Waldflächen mit neuen Baumarten und das Anlegen von Mischwäldern sowie der Klimaschutz. 

Klimaschutzpaket bis Mitte des Jahres

„Bis Mitte 2020 soll ein Klimaschutzkonzept erarbeitet und vom Rat verabschiedet werden.“ Musikalisch umrahmte das FunOrchestra der Musikschule Volmetal den Neujahrsempfang mit flotten, spritzigen Klängen. Unter Leitung von Benjamin Degen untermalten die Musiker den kurzweiligen, unterhaltsamen Charakter der Veranstaltung. Mit Stücken wie „Tuxedo Junction“ oder „Mission Impossible“ empfahl sich das mit stehenden Ovationen gefeierte Orchester für große Taten. „Wir müssen mal wieder ein Konzert in Schalksmühle veranstalten“, lobte Jörg Schönenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare