Neues Nachtbus-Angebot kommt an / Nächster Einsatz nach dem Winterfest

+
Peter Bökenkötter (MVG/von links), Brigitte Nölke (Provinzial), Anja Wolf (Gemeinde Schalksmühle) und Dorothee Fruntke (WHS) stellten das Nachtbus-Angebot zum Winterfest vor.

Schalksmühle - „Es war die absolut richtige Entscheidung, von den regelmäßigen Fahrten auf ein bedarfsorientiertes Angebot umzuschwenken“, sagt Peter Bökenkötter. Der Prokurist der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) ist sehr zufrieden, wie das neue Nachtbus-Konzept, das im vergangenen Jahr in die Tat umgesetzt wurde, von den Fahrgästen angenommen wird.

Lange fuhr die Linie N4 an den Wochenenden Freitag- und Samstagabend von Lüdenscheid nach Schalksmühle. „Der Bus wurde zuletzt aber kaum genutzt, es waren durchschnittlich vier Fahrgäste“, berichtet Bökenkötter. Deshalb wurde das Angebot eingestellt, und der Nachtbus fährt ausschließlich zu besonderen Anlässen – wie am kommenden Samstag, 18. Februar, dem Winterfest auf dem Schnurrenplatz.

„Diese Touren werden angenommen. Wir als Gemeinde haben die Sparkasse Lüdenscheid, die Wohnungsgesellschaft Halver-Schalksmühle, Provinzial Nölke und die MVG als Sponsoren weiter mit im Boot und können das Angebot deshalb fortführen“, sagt Anja Wolf, Fachbereichsleiterin Bürgerdienste der Gemeindeverwaltung.

Allein bei der Fahrt nach Heedfeld im Anschluss an „Schalksmühle... köstlich!“ am 31. Oktober vergangenen Jahres hätten mehr als 40 Fahrgäste den Nachtbus genutzt. Zwar soll die kulinarische Großveranstaltung des Vereins Stadtmarketing Schalksmühle wahrscheinlich erst wieder 2018 stattfinden, der Nachtbus ist aber auch in diesem Jahr unterwegs. Neben dem Winterfest unter anderem auch zu den Open-Air-Kino-Veranstaltungen im Sommer auf dem Rathausplatz. Zudem können Schalksmühler das Nachtbus-Angebot nutzen, wenn in Lüdenscheid Stadtfest gefeiert wird und der AOK-Firmenlauf stattfindet.

Nach dem Winterfest, das am Samstag von 15 bis 24 Uhr in vierter Auflage auf dem Schnurrenplatz stattfindet, erfolgt die erste Abfahrt des Nachtbusses von der Haltestelle Rathausplatz Richtung Löh, Rotthausen, Reeswinkel und Dahlerbrück um 0 Uhr. Richtung Strücken fährt der Nachtbus um 0.22 Uhr und Richtung Stallhaus, Spormecke und Heedfeld um 0.28 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 1,50 Euro pro Person. Alle Haltestellen und Zeiten finden Interessierte im Internet unter www.mvg-online.de.

„Nachdem wir das Winterfest 2016 wegen einer Sturmwarnung zunächst verschieben mussten und leider auch beim zweiten Anlauf schlechtes Wetter hatten, hoffen wir in diesem Jahr mehr Glück zu haben“, sagt Wolf.

Mitglieder einiger Schalksmühler Vereine wollen am Samstag wieder für ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken auf dem Schnurrenplatz sorgen. Für ein gemütliches Ambiente gibt es mehrere Feuerstellen auf dem Gelände.

Der Gemeindesportverband richtet mit dem Schalksmühler TV, dem TuS Stöcken-Dahlerbrück und dem TuS Linscheid-Heedfeld eine Winterolympiade aus. Am frühen Abend findet die Siegerehrung statt und es werden Urkunden an die Teilnehmer verteilt. Anschließend steigt die Après-Ski-Party mit DJ Dirk Weiland, für die inmitten der Stände eine große Tanzfläche aufgebaut wird.

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass der Schnurrenplatz am Samstag, 18. Februar, und Sonntag, 19. Februar, für den Straßenverkehr gesperrt ist. In diesem Zeitraum dort dennoch abgestellte Fahrzeuge müssten abgeschleppt werden, um die Veranstaltung durchführen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.