Neuer Platz an der Erlöserkirche: Vorarbeiten abgeschlossen

+
Die Vorarbeiten durch die Kirchengemeinde sind abgeschlossen, die Fläche vor dem Gotteshaus ist frei für die eigentliche Baumaßnahme.

Schalksmühle - Die Vorarbeiten für den Bau eines Kirchplatzes an der Erlöserkirche sind abgeschlossen. Derzeit erstellt das Architekturbüro „3Plus Freiraumplaner“ aus Aachen die Ausführungsplanung für die eigentliche Maßnahme.

„Gegenüber der Entwurfsplanung musste die Treppenanlage, die entlang des Schnurrenwegs entstehen und für einen einladenderen Zugangsbereich sorgen soll, noch einmal leicht modifiziert werden. Hier ist eine Abstimmung mit allen Beteiligten aber bereits erfolgt, so dass die Planung bald vorliegen sollte“, hofft Oliver Emmerichs, Fachbereichsleiter Bauverwaltung der Gemeinde Schalksmühle.

Denn allzu viel Zeit bleibt nicht mehr. Bekanntlich plant die Evangelische Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück im September Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Erlöserkirche. „Bis dahin müssen die Arbeiten beendet sein“, sagt Emmerichs. Deshalb soll die Ausschreibung der Maßnahme mit vierwöchiger Bieterfrist möglichst noch im Mai erfolgen. „Dann müssten wir gut hinkommen, als eigentliche Bauzeit sind lediglich vier bis fünf Wochen vorgesehen“, sagt Emmerichs.

Mit Mitteln aus dem Landesförderprogramm Regionale 2013 sowie finanzieller Beteiligung der Kirchengemeinde und Kommune soll für knapp 130 000 Euro zwischen Gotteshaus und Gemeindezentrum auf der bisherigen Freifläche ein neuer Platz zum Verweilen und zur Besinnung entstehen, den Kirchenbesucher und Öffentlichkeit gleichermaßen nutzen können.

Um nach der Fertigstellung des Platzes eine schönere Gesamtoptik zu haben, ließ die Kirchengemeinde in Eigenregie zuletzt eine Garage samt angrenzender Mauer mit dem Durchgang zur Kirchgasse entfernen. Zudem wurden rund um das Gemeindehaus von außen Maßnahmen gegen das Eindringen von Feuchtigkeit getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.