Nachfolge geregelt

Neuer Pfarrer für diese zwei Gemeinden steht fest 

Kirche Heedfeld Schalksmühle Pfarrer
+
Unter anderem diese Kirche bekommt einen neuen Pfarrer.

Ab Mai gibt es einen neuen Pfarrer für zwei Kirchengemeinden in der Region.

Heedfeld/Oberrahmede – „Geplant ist, dass Michael Siol in Kombination zu 50 Prozent in Hülscheid-Heedfeld und zu 50 Prozent in der Oberrahmede tätig sein wird.“ Nach Auskunft von Superintendent Christof Grote wird Pfarrer im Probedienst Michael Siol am 1. Mai die Nachfolge von Pfarrerin Doris Korte, die sich bekanntlich nach 35 Dienstjahren in der Evangelischen Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld in den Ruhestand verabschiedet, antreten.

Geplant sei, dass der Schalksmühler jeweils mit einer halben Stelle in Hülscheid-Heedfeld und in der Oberrahmede, wo seit dem Tod von Monika Deitenbeck-Goseberg eine Pfarrstelle vakant ist, seinen Dienst versieht, erläutert der Superintendent. Über alles weitere müssten noch Gespräche geführt werden.

Michael Siol wird der neue Pfarrer.

Eine volle Pfarrstelle wird es in Hülscheid-Heedfeld nach dem Ausscheiden von Doris Korte nicht mehr geben, wie Christof Grote bestätigt.

Warum ein Pfarrer mit zwei halben Stellen?

Die Gründe dafür legte die scheidende Pfarrerin ihrer Gemeinde bereits im neuesten Gemeindebrief, der jüngst erschienen ist, dar: „Im letzten Jahr wurde ein Antrag des Presbyteriums auf eine Neubesetzung der Stelle mit einem 75 Prozent Dienstumfang gestellt, der vom Kreissynodalvorstand abgelehnt wurde – zum einen, weil die Gemeindemitgliederzahlen lange nicht mehr an den von der Landeskirche vorgegebenen Korridor heranreichen (3000 bis 5000 Gemeindemitglieder pro Pfarrstelle, Hülscheid-Heedfeld liegt bei 2000), zum anderen, weil keine jungen Theologen und Theologinnen nachkommen.“

Mit Michael Siol – so die Planungen – tritt nun der Wunschkandidat des Presbyteriums im Mai die Nachfolge von Doris Korte an, wenn auch nur mit halber Stelle. Er sei mit der Gemeinde vertraut und möchte gerne in Hülscheid-Heedfeld arbeiten, ist im Gemeindebrief zu lesen.

„Pfarrer Michael Siol wohnt in Stallhaus, ist verheiratet und hat vier Kinder. Sein Dienstauftrag umfasst zurzeit die Mitarbeit in der Johanneskirche, in Herscheid, in der Notfallseelsorge und im Hospiz“, heißt es in dem Brief weiter. Ehrenamtlich engagiert sich der Schalksmühler bei der Freiwilligen Feuerwehr und in der Kommunalpolitik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare