1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Neuer Lieferdienst im MK für regionale Produkte

Erstellt:

Von: Carolina Ludwig

Kommentare

Sonja und Marcel Schelberg liefern mit dem „Regiorant“ ab sofort regionale Lebensmittel in Schalksmühle, Halver und im südlichen Hagen aus.
Sonja und Marcel Schelberg liefern mit dem „Regiorant“ ab sofort regionale Lebensmittel in Schalksmühle, Halver und im südlichen Hagen aus. © Ludwig, Carolina

Zuerst waren es Brötchen, dann kamen Marmelade und Saft hinzu. Mittlerweile liefern Marcel und Sonja Schelberg regionale Produkte bis an die Haustüren. Seit kurzem ist der Regiorant offiziell am Start.

Schalksmühle/Halver – Regional, verantwortungsbewusst und umweltschonend einzukaufen, ist gar nicht so leicht. Nicht jeder Bauernhof hat einen Hofladen und nicht in jeder Stadt gibt es die selben Waren. Milch aus Schalksmühle, Kartoffeln aus Halver, Nudeln aus Iserlohn – da kommen für jeden Kunden einige Kilometer zusammen. Praktisch, wenn einer die vielen Fahrten übernimmt und die eingekauften Waren an die Haustür liefert. Ab sofort ist das mit dem „Regiorant“ – dem regionalen Lieferanten – in Schalksmühle, Halver und dem Hagener Süden möglich.

Hinter dem „Regiorant“ stecken Marcel und Sonja Schelberg. In Schalksmühle liefert Marcel Schelberg bereits seit 2020 sonntags Brötchen bis an die Haustür. Auf seinen Bringdienst „Sonntags-Brot“ ist auch die neue Geschäftsidee zurückzuführen. „Ich hatte die Idee schon länger. Einige Kunden waren auch an anderen Produkten zum Frühstück interessiert“, erzählt Marcel Schelberg. Los ging es dann mit Marmelade aus Schalksmühle und O-Saft aus Bad Sassendorf, die zu Brötchen und Broten dazu bestellt wurden. „Dann dachte ich mir, es wäre doch schön, wenn man alles regional einkaufen könnte, ohne dass jeder einzeln losfahren muss“, sagt Schelberg.

Mittlerweile sind die Regale im Halveraner Lager gut gefüllt. Da eine konkrete Definition für den Begriff „regional“ fehlt, hat Schelberg seine Kunden befragt. Das Ergebnis: „Wir haben uns auf NRW beschränkt“, sagt er. Im Sortiment sind zum Beispiel eingeweckte Fertiggerichte, Marmeladen, Gewürzgurken und Salate. Backmischungen für Brote, Pizzateig oder Kuchen stehen im Regal, darüber stapeln sich Nudeln, nachhaltige Haushaltsartikel wie waschbare Küchenrolle oder Trinkhalme aus Glas. Auch Grillsoßen, Gewürze und Senf können bestellt werden.

Fertiggerichte mal anders: eingeweckte Mahlzeiten vom Hof Austermann in Warendorf.
Fertiggerichte mal anders: eingeweckte Mahlzeiten vom Hof Austermann in Warendorf. © Ludwig, Carolina

Die Produkte holt Marcel Schelberg selbst auf den Höfen ab, besichtigt die Produktion und empfiehlt das auch seinen Kunden. „Man kann auch auf einer Fahrt an die Nordsee bei dem Hof im Münsterland anhalten und einfach mal schauen, wie die Tiere leben. Für Kinder ist das super“, sagt er.

Dass der „Regiorant“ so schnell an den Start gehen konnte, verdankt Schelberg auch seinem Vermieter Patrick Gross. „Er war sofort Feuer und Flamme, hat an die Idee geglaubt und alles schnellstmöglich renoviert“, sagt Schelberg. Auch eine 300 Quadratmeter große Halle habe er schon angeboten. „Wenn ich die füllen kann, dann hab ich es wirklich geschafft“, sagt Schelberg und lacht. Zunächst werde erst einmal das noch relativ kleine Sortiment stetig erweitert. Bei dem Gemüse warte man auch noch auf die Ernte der Gemüsegärtnerei Stöcken in Schwenke. In Zukunft soll der gesamte Wocheneinkauf beim „Regiorant“ möglich sein. „Dann kann man sich abends vor dem Fernseher seine Liste zusammenstellen und wenn man am nächsten Tag von der Arbeit kommt, steht der Einkauf vor der Tür“, sagt Schelberg.

So funktioniert’s:

Auf regiorant.de kann der Einkauf getätigt werden, die Bestellung wird dann in Kühlboxen von Regiorant ausgeliefert oder kann am Lager in Halver abgeholt werden. Die Boxen werden entweder sofort wieder mitgenommen oder müssen, wenn ein Ablageort gewählt wurde, wieder zurückgegeben beziehungsweise bei der nächsten Lieferung dort abgelegt werden.

Auch interessant

Kommentare