Außenbereich ist fertig

Primusschule nun auch von außen schön - Arbeiten sind abgeschlossen

+
Die Außenanlage der Primusschule ist fertiggestellt. Zwar müssen noch einige Restarbeiten durchgeführt werden, aber unter anderem können die Schüler die Hangrutsche schon benutzten. Auch der neue Schulhof lädt nun mit seinem Platanenhain zum Verweilen ein.

Schalksmühle - Das neue Jahr startet für die Primusschüler am Löh mit einer guten Nachricht. Die Gestaltung des Schulumfeldes ist abgeschlossen. Der Außenbereich ist fertiggestellt. Bei einem Rundgang zeigen sich viele Veränderungen.

Das lange Warten hat ein Ende. Besonders freuen dürfte die Mädchen und Jungen, die tagtäglich am Löh die Schulbank drücken, dass am Mittwoch offiziell die neue Hangrutsche freigegeben wurde. Der alte Bolzplatz ist nun mit einer kleinen Rutschpartie oder über eine neue Treppenanlage erreichbar. Diese Maßnahme ist nur eine von vielen, die seit den Sommerferien des vergangenen Jahres rund um das neue Gebäude und die ehemalige Grundschule in Angriff genommen wurden. 

Die letzten Pflanzarbeiten fanden im frühen Winter statt. Unter anderem wurde in den vergangenen Monaten der durch den Neubau geschaffene Schulhofbereich aufgewertet. Das Ergebnis: eine große Aufenthaltsfläche mit Asphalt, die mit breiten Pflasterbändern abgegrenzt wird, außerdem ein Ruhebereich für die Schüler mit Bänken unter angepflanzten Dachplatanen, eine Sitzmauer am Fuß der Böschung zur Straße Löh und ein Treppenaufgang an dem Standort der Müllbehälter der Mensaküche.

Die letzte Absperrung zur Hangrutsche wurde entfernt und die Anlage damit offiziell freigegeben.

„Man hat sich bewusst dafür entschieden, den Schulhofbereich in den südlichen Teil des Areals zu verlegen, damit sich mögliche Konflikte mit dem Hol- und Bringverkehr am Haupteingang entspannen. Außerdem sollte eine gute Aufenthaltsqualität zur Regeneration der Schüler geschaffen werden“, erklärt Peer Heinzer, Mitarbeiter des Technischen Bauamtes der Gemeinde Schalksmühle. Dies sei nun bestmöglich gegeben. 

Neue Zufahrt für die Feuerwehr

Auch in der weiteren Umlage ist etwas passiert. Die Feuerwehrzufahrt zum hinteren Bereich des Schulgeländes wurde durch Asphaltbelag erneuert, genauso wie die Oberfläche im Bereich des Primusturms und zum Haus 2, wo der Asphalt in die Jahre gekommen war oder durch die Baumaßnahmen beschädigt wurde. 

Außenbereich der Primusschule ist fertig

Außenbereich der Primusschule ist fertig.
Außenbereich der Primusschule ist fertig.
Außenbereich der Primusschule ist fertig.
Außenbereich der Primusschule ist fertig.
Außenbereich der Primusschule ist fertig

Des Weiteren wurden die Rampe zum Haupteingang gepflastert und zahlreiche Pflanzarbeiten durchgeführt. Gepflanzt wurden Bäume, sogenannte kleinkronige Hochstämme, Bodendecker, Rosen und dekorative Hainbuchenhecken sowie nutzbare Rasenflächen. Für die Ausführung der Maßnahmen, die unterteilt wurden in Tief- und Landschaftsbauarbeiten, belaufen sich die Kosten nach dem Ausschreibeergebnis auf 450 000 Euro beziehungsweise 180 000 Euro. 

„Im Grundsatz ist die Gesamtmaßnahme an der Primusschule nun abgeschlossen und wird abgerechnet. Es müssen jedoch noch kleinere Nacharbeiten erledigt werden“, sagt Peer Heinzer. Unter anderem müsse im Frühjahr eine Nachsaat der Bepflanzung in den Grünanlagen erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare