Regionale-Projekt

Neue Lichtkunst im Schalksmühler Ortskern

+
Die beleuchtete Bahnunterführung an der Bahnhofstraße. Im Hintergrund ist das Lauflicht am Eingang der Mühlenstraße zu sehen.

Schalksmühle - Mit einem Rundgang durch den Ortskern wurden am Montagabend weitere Lichtinstallationen, Umsetzungen aus dem Wettbewerb „Orte des Lichts“ im Rahmen der Regionale 2013, erstmals für die Öffentlichkeit sichtbar.

So die beiden großen Lichttore aus Cortenstahl an der Hälverstraße und der Fußgängerbrücke über die Volme, die beleuchtete Bahnunterführung an der Bahnhofstraße, das Lauflicht am Eingang der Mühlenstraße sowie einige Elemente rund um den Rathausplatz.

„Diese ganzen Regionale-Maßnahmen tragen dazu bei den Ortskern attraktiver zu machen und Schalksmühle damit zukunftsfähig zu gestalten“, sagte Bürgermeister Jörg Schönenberg, der bei der Tour durch das Zentrum von vielen Bürgern, Vertretern aus Politik und Verwaltung, seinen Amtskollegen Michael Brosch (Halver) und Frank Emde (Kierspe) sowie dem Landtagsabgeordneten Gordan Dudas (SPD) begleitet wurde.

„Die Regionale ist eine gute Sache“, sagte Schönenberg und äußerte zugleich die Hoffnung auf einer erfolgreiche Bewerbung Südwestfalens um eine neuerliche Regionale-Ausrichtung im Jahr 2022 oder 2025. Mit anderen Themenschwerpunkten gelte es dann weiterzumachen, so Schönenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare