Mutmaßlicher Täter festgenommen

Überfall auf Tankstelle: Mann hält Mitarbeiterin Messer an den Hals

+

Schalksmühle - [Update 8.35 Uhr] Nach dem Überfall auf eine Tankstelle an der Volmestraße hat der zuständige Amtsrichter jetzt Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen.

Wie die Polizei am Montag berichtete, ereignete sich am späten Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr ein Raubüberfall auf die Total-Tankstelle an der Volmestraße. Noch am Abend wurde der mutmaßliche Täter jedoch geschnappt. 

Der 22-jährige Schalksmühler hatte die Mitarbeiterin der Tankstelle von hinten ergriffen und ihr ein Messer an den Hals gehalten. Er forderte die Herausgabe von Bargeld, woraufhin die verängstigte Frau die Kasse öffnete. Mit einer unbekannten Summe flüchtete der Mann aus dem Gebäude. 

Eine groß angelegte Fahndung führte jedoch schnell zum Erfolg. Noch am Abend führten die Ermittlungen zur Durchsuchung einer Schalksmühler Wohnung sowie zur Festnahme des 22-jährigen Tatverdächtigen aus Schalksmühle. Die Ermittlungen dauern an. Das Opfer erlitt eine leichte Schnittverletzung unterhalb des Kinns. Eine Rettungswagenbesatzung kümmerte sich vor Ort um ihre Erstversorgung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare