Windkraft am Worthberg: Offene Diskussion ist der nächste Schritt

+

Schalksmühle - Ende Juni soll das Thema Windkraft am Worthberg noch einmal in öffentlicher Sitzung behandelt werden.

Nachdem es zuletzt viele offene Fragen gab und die Politik juristischen Rat eingeholt hat, soll der Entscheidungsprozess fortgeführt werden. Dazu möchte Bürgermeister Jörg Schönenberg noch vor den Sommerferien eine Sitzung des Bau- und Planungsausschusses anberaumen. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest.

Bei dem gemeinsamen Gespräch von Verwaltung, Politik und einem Vertreter der Bürgerinitiative Windvernunft Halver-Schalksmühle, die sich gegen den geplanten Bau von drei Windkraftanlagen auf dem Worthberg durch die EnBW (Energie Baden-Württemberg) stemmt, mit einem externen Berater seien alle Fragen zugelassen worden, betont Jörg Schönenberg. 

"Interessantes und informatives Gespräch"

Diese gelte es nun in eine Vorlage zu gießen und eine offene Diskussion zu führen. „Es war ein interessantes und sehr informatives Gespräch.“ Die Aufgabe sei sehr vielschichtig. 

Bekanntlich hatten sich Rat und Verwaltung 2017 gegen Vorrangflächen für Windräder ausgesprochen. Gegen den Standort Worthberg zwischen Wippekühl und Halverscheid regt sich allerdings Widerstand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare