Musikschule feiert mit Konzert

+
Auch Harald Eller wird am Sonntag spielen.

Schalksmühle - Der Musikschulbezirk Schalksmühle feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Die Verantwortlichen nehmen das zum Anlass, um für Sonntag, 25. Februar, zu einem Kammerkonzert ins Rathaus-Foyer einzuladen.

Spielen werden dann die Lehrer sowie Mitglieder des Fördervereins der Musikschule Volmetal. Der Eintritt zur Veranstaltung, die um 11.15 Uhr beginnt, ist kostenfrei. Parkmöglichkeiten gibt es in der Tiefgarage des Rathauses. 

Das Konzert soll einen Einblick bieten in die Barockzeit und Romantik bis hin zur Moderne. Auch musikalische Beiträge aus Musical, Folklore und dem Jazz gehören zum Programm. Gespielt werden Werke in unterschiedlichster Besetzung, von Solobeiträgen über Duo und Trio bis zu Quartettformationen. 

Das Programm beginnt mit „Prince of Denmark’s March“ von Jeremiah Clarke, dem „Concerto Nr. 2“ für Sopranflöte von John Baston sowie dem „Viola Concerto in G-Dur“ von Georg Philipp Telemann. Der Gitarrenlehrer Harald Eller komponierte das Stück „Air 1 und 2 für Flöte und Gitarre“, das er selbst an der Gitarre mit der Bezirksleiterin und Musikschullehrerin Kathrina Frisch (Querflöte) präsentiert. 

Es folgen die Stücke „Lamentatio“ von Giovanni Sollima und „Deux Interludes“ von Jacques Ibert. Anschließend ist der Tanzbeitrag „Esmeralda“ zu sehen – es tanzt Stina Emmerich. „Un as der Rebbe lacht“, ein traditionelles Klezmerstück, wird von Mitgliedern des Fördervereins des Musikschulbezirkes Schalksmühle aufgeführt. Das Konzert klingt aus mit einem Gitarrenstück aus „The Phantom of the Opera“ von Andrew Lloyd Webber, dem „Trio für Querflöte, Violoncello und Klavier in g-Moll“ von Carl Maria von Weber sowie „Whims of Chambers“ – Polka Dots and Moonbeams – von Paul Chambers und Jimmy van Heusen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.