Musikschüler laden zum Weihnachtsvorspiel

Die Musikschüler spielten auch rockige Lieder fürs Publikum. ▪ Othlinghaus

SCHALKSMÜHLE ▪ Das Weihnachtvorspiel hat für die Musikschule Schalksmühle eine lange Tradition. Aus diesem Grund waren am Mittwoch trotz Schneefall und Straßenglätte wieder zahlreiche Eltern, Verwandte und Freunde der teilnehmenden Kinder in die Musikschulaula gekommen.

Geboten wurde ein Programm, das nicht nur mit Weihnachtsliedern auftrumpfte, aber natürlich doch viel Vorweihnachtliches zu bieten hatte. Das Stück „A, B, C, D“ von Wolfgang Amadeus Mozart, das Angelika Enes aus der Klasse von Waldemar Löffelbein am Akkordeon interpretierte, hatte nur vordergründig nichts mit Weihnachten zu tun, handelte es sich doch tatsächlich um die Melodie zu „Morgen kommt der Weihnachtmann“. E-Gitarrist Florian Zapp aus der Klasse von Harald Eller wünschte eine „Fröhliche Weihnacht“, bevor Kevin Arengold (Klavier) das Lied „Wir sagen euch an“ interpretierte und dann gemeinsam mit Kevin Kebekus (Klavier) und Dominik Resch (Keyboard) den Weihnachts-Klassiker „Stille Nacht“ anstimmte. Alle drei Musikschüler kommen aus der Klasse von Waldemar Löffelbein. „Der Winter“ aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ wehte mit Karde Gajewski (Querflöte) aus der Klasse von Katharina Frisch durch die Musikschulaula. Eine besondere Leistung zeigte schließlich Marcel Kebekus, der souverän an der E-Gitarre in musikalischer Begleitung von Harald Eller den Bob-Dylan-Song „Knocking on Heaven’s Door“ interpretierte.

Das Gitarrenorchester, ebenfalls geleitet von Harald Eller, setzte den Schlusspunkt unter das gelungene Konzert mit einer rockigen Version des Weihnachtsliedes „Ihr Kinderlein kommet“. Darüber hinaus wirkten Julia Grace Kamp, Jette Bökenkötter, Max Finn Maerschalk, Niklas Standop, Ailleen Jörgens, Anton Kossebau, Dominik und Evelyn Resch, Marcel Riepegerste, Ramin und Sascha Rishmawi und Marius Minnerop am Vorspiel mit.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare