30 mögliche Partner für die Primus-Schule

+
In Gruppen bearbeiteten die Vertreter von Vereinen, Religionsgemeinschaften, Firmen und Institutionen verschiedene Fragestellungen.

SCHALKSMÜHLE - Mehr als 30 mögliche Kooperationspartner für die Primus-Schule kamen nun zum ersten runden Tisch ins Pädagogische Zentrum (PZ) Löh. Ziel ist eine Anbindung an die kommunalen und regionalen Vereine, Religionsgemeinschaften, Firmen und Institutionen.

Vorab stellte Schulplaner Joachim Körbitz die Idee der Primus-Schule vor. In das Konzept habe die pädagogische Arbeitsgruppe verankert, dass die Schule eng mit kommunalen Einrichtungen verzahnt werden soll. „Deshalb freue ich mich sehr, dass so viele gekommen sind“, sagte Körbitz. Da alle Kinder Baumeister ihrer selbst seien, bräuchten diese möglichst viele Impulse von außen.

Durch eine Zusammenarbeit mit Firmen, Vereinen, Religionsgemeinschaften und Institutionen könnten beispielsweise Nachmittagsangebote geschaffen werden. Davon könnten die Kinder und Jugendlichen profitieren, da sie viele Eindrücke gewinnen könnten.

Aber auch für die Partner habe die Zusammenarbeit Vorteile. „Vereine können Mitglieder gewinnen, Firmen knüpfen Kontakte zu potenziellen Angestellten und so weiter“, fasste Joachim Körbitz zusammen. Seiner Meinung nach gehe es heute darum, nicht mehr nur für Schule und Uni zu lernen. „Heute ist ein lebenslanges Lernen angesagt“, sagte Körbitz.

In Kleingruppen fassten die Teilnehmer des runden Tisches zusammen, was sie sich von einer Zusammenarbeit erhoffen. Ob Feuerwehr, Musikschule Volmetal, Sportvereine, Volkshochschule, Kinderchor, Jugendzentrum, Religionsgemeinschaftten oder Stadtmarketingverein – zahlreiche Vertreter nahmen teil.

In Anbetracht dieses breiten Spektrums war auch die zuständige Fachbereichsleiterin Anja Wolf sichtlich begeistert: „Das ist einfach toll, dass so viele gekommen sind. Wir stellen die Schule so auf richtig breite Füße.“ Nach den Sommerferien ist ein zweiter runder Tisch geplant.

Ein Tag der offenen Tür soll am Samstag, 12. Oktober, im PZ Löh sowie an der Grundschule Spormecke stattfinden. Dort sollen das pädagogische Konzept sowie die Pläne für die Lern-Räume vorgestellt werden. - Matthias Clever

Die Berichterstattung über die Primus-Schule finden Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare