Zum 19. Mal

Mobile Ostereier-Suche des ADAC - Fahrt für die ganze Familie

+
An Karfreitag begeben sich wieder Touristikfreunde auf die Ostereier-Suchfahrt des ADAC-Ortsclubs Schalksmühle.

Schalksmühle - Auf die Spur des Osterhasen begeben können sich interessierte Touristikfreunde auch in diesem Jahr wieder bei der Ostereier-Suchfahrt des ADAC-Ortsclubs Schalksmühle. Am morgigen Karfreitag wird dazu der Startschuss gegeben.

Bereits zum 19. Mal lädt der heimische OC zu dieser Veranstaltung ein. Teilnehmen kann jeder, ob als Fahrer oder als Beifahrer. Besondere Lizenzen oder Ausweise sind nicht erforderlich. 

„Das ist ein Event für die ganze Familie. Es ist kein ernsthafter Wettbewerb, sondern nur zum Spaß“, erklärt Klaus Erbstößer. 1. Vorsitzender des ausrichtenden Clubs. Anmelden kann sich jeder bis zum Start am 19. April. Das sogenannte Nenngeld, also die Teilnahmegebühr, beträgt 10 Euro. Clubmitglieder zahlen 7,50 Euro. In dem Startgeld ist auch das anschließende Kaffeetrinken enthalten. 

Gestartet wird in vier Gruppen:

- Gruppe A: Gäste 

- Gruppe B: Clubmitglieder

- Gruppe C: Kinder bis 12 Jahre

- Gruppe D: Jugendliche bis 16 Jahre

In bewährter Weise geht es am Starttag auf eine Tour mit drei Abschnitten durch landschaftlich reizvolle Gegenden. Im Minutentakt werden die Teilnehmer ab 13 Uhr am Startpunkt am Haus Wengeberg in Breckerfeld auf die dreieinhalbstündige Suche nach Kontrollpunkten geschickt. Dabei gilt es auf den 50 Strecken-Kilometern Weiler- und Ortseingangsschilder oder Bildpunkte zu finden. 

An markierten Punkten müssen Fragen beantwortet oder von den Kindern Ostereier mit unterschiedlichen Punkten gesucht werden. Alle Aufgaben werden fein säuberlich in ein Bordbuch eingetragen. „Die Fahrer müssen nicht rasen. Alles soll ganz gemütlich ablaufen. An manchen Stellen sind auch kleine Hasen versteckt. So haben auch die Kleinen etwas zu tun“, sagt das OC-Mitglied. 

Waffeln und Co. sind Tradition

Das Ziel ist der Ausgangspunkt, der gegen 16 Uhr erreicht werden soll. Dort findet dann das gemeinsames Kaffeetrinken statt. „Waffeln mit heißen Kirschen und Vanille-Eis sind dabei Tradition“, verrät Klaus Erbstößer. Der Clubvorsitzende rechnet wieder mit rund 60 Teilnehmern, die sich auf die teilnehmenden Wagen verteilen. Er geht davon aus, dass auch wieder Teilnehmer aus Brüssel dabei sein werden. Auch den einen oder anderen automobilen Hingucker dürfte es zu bestaunen geben. Unter anderem sollen ein älterer Porsche und ein historischer Citroën an den Start gehen. Doch auch die Teilnahme mit „normalen“ Autos sei möglich, betont Klaus Erbstößer. 

Eine Überraschung erlebte der Initiator bei der Planung der Route. Ein Artikel unserer Redaktion, in dem über die Sperrung der Klagebach in den kompletten Osteferien berichtet wurde, brachte ihn aus dem Konzept. Eigentlich sollten die Teilnehmer die Kreisstraße entlang zur Spormecke fahren. Kurzum wurde umgedacht. Nun geht es über die Waldesruh und Stallhaus nach Heedfeld. Bei der Siegerehrung in Breckerfeld wird es wie immer Pokale und Sachpreise – vor allem für die jüngeren Teilnehmer – geben. Ein Hinweis seitens des Veranstalters: Die Veranstaltung wird für die Touristikabzeichen der einzelnen Regionalclubs nach deren Verleihungsbestimmungen gewertet.

Die Route

- Start am Haus Wengeberg (Breckerfeld)

- Richtung Halver/Buschhausen nach Burbach (Tal der Ennepe) 

- über Löhermühle Richtung Kreisch 

- über Schöneberge zum Jungparkplatz (B 54) 

- über Waldesruh, Stallhaus, die Spormecke, Heedfeld, Rölvede und Rummenohl zum Ziel in Breckerfeld

Anmeldung

Wer sind bis zum Starttag am Freitag, 19. April, noch anmelden möchte, der kann das unter 02355/7079 bei Klaus Erbstößer oder per E-Mail an oc.schalksmuehle@t-online.de tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare