Musikschule Volmetal

Positive Entwicklung: Musikschule freut sich über Treue

+
Die Musikschule an der Viktoriastraße in Schalksmühle.

Schalksmühle - Unter dem Strich konnte Kathrina Frisch, Leitung des Musikschulbezirks Schalksmühle, positiv über die Entwicklung der Musikschule Volmetal berichten. Für die Gemeinde sei erfreulich, dass die Schülerzahlen über Jahre hinweg auf ähnlich gutem Niveau geblieben sind.

In der Sitzung des Ausschusses für Kultur und Sport blickte die Leiterin auf das vergangene Musikschuljahr zurück und wagte einen Ausblick auf 2020. Ursprünglich sollte auch die neue Gesamtleitung anwesend sein. Doch Cosima Breidenstein musste ihr Kommen krankheitsbedingt absagen. 

Die Musikschule bot im auslaufenden Jahr wieder musikalische Früherziehung sowie Instrumental- und Gesangsunterricht im Gruppen- und Einzelunterricht an. Ergänzt wurde das Angebot durch tänzerische Früherziehung (Ballett). Laut Kathrina Frisch könne die Musikschule in all diesen Bereichen auf eine gute Resonanz und Belegungen blicken. 

Erfolgreiche Kooperationen

Auch in 2019 kooperierte die Musikschule mit der Grundschule Spormecke sowie der Primusschule und dem evangelischen Kindergarten Heedfeld. Diese Projekte werden von den drei entsprechenden Fördervereinen teilfinanziert. Mit der Arbeit im sogenannten „Sporchester“, wo teilweise „blutige Musikanfänger“ an der Grundschule an der Gitarre, der Geige oder Blöckflöte unterrichtet werden, zeigte sich die Musikschulleiterin sehr zufrieden. Auch die Chor-AG an der Primusschule, an der zurzeit 20 Kinder teilnehmen, und die tänzerische Früherziehung mit Ballett in der Kita weisen teilweise wachsende Zuwächse auf. 

Die Schülerentwicklung der Musikschule Volmetal in den vergangenen drei Jahren an allen vier Standorten.

Einziges Manko im Musikschuljahr 2019 seien, so Kathrina Frisch, fehlende Belegungen in den Unterrichtsfächern Musikgarten/Musikalische Früherziehung, die auf die vakante Stelle einer Lehrkraft für elementare Musikerziehung in Schalksmühle zurückzuführen seien. 

Stellenausschreibung für Teilzeitstelle

Eine entsprechende Stellenausschreibung als Teilzeitstelle werde voraussichtlich Mitte November veröffentlicht. Geplant sei, dass diese Lehrkraft in den beiden Bezirken Meinerzhagen und Schalksmühle unterrichten wird. Sie begrüße diese Ausschreibung, da sie unerlässlich für Nachhaltigkeit der Musikschule sei. 

Als Höhepunkte in 2019 bezeichnete Kathrina Frisch unter anderem den Neujahrsempfang, die Aktivitäten der Musikschule beim Gemeindejubiläum, den Workshop im Rahmen des zweiten Action Days für Integration und das Muszieren bei „Leser lesen für Leser“. Mit Spannung blicke sie in 2020 auf die Teilnahme am Wettbewerb „Jugend musiziert“ und die Kooperation im Rahmen der „Dritten Orte“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare