Methodenwoche

An der Grundschule Spormecke stehen die Werte im Vordergrund

+
Präsentieren stolz die Ergebnisse der Methodenwoche: Die Viertklässler Kian (v.l.), Emilia, Tiana, Danika und Sara.

Schalksmühle - In einer Methodenwoche haben sich die Schüler der Grundschule Spormecke mit dem Thema Werte beschäftigt. Dabei haben sie erfahren, was es mit den Begriffen Toleranz, Mut, Respekt, Freundschaft und Kommunikation auf sich hat.

Unterstützt wurden die Kinder von den Albert-Schweizer-Kinderdörfern, die die Schule angeschrieben und kostenloses Lehrmaterial zur Verfügung gestellt haben. „Die Arbeit passt gut zu unserem Schulmotto ,Mit Werten wachsen, jeder wie er kann und alle miteinander. Wir verbinden Bewährtes mit Neuem‘“, erklärt Lehrerin Daniela Dragon, die das Projekt initiiert hat. Die ganze Schule sei beteiligt gewesen. „Die Lehrer konnten entscheiden, welcher Wert in der Klasse in den Fokus gestellt werden sollte.“ 

Quasi als Gegenleistung hat die Grundschule einen Spendenlauf organisiert, bei dem 3100 Euro zusammen gekommen sind. Das Geld werde an die Kinderdörfer gespendet, so Daniela Dragon. 

Werte weiter im Blick behalten

„Anderen zu helfen, etwa Bedürftigen in den Kinderdörfern“, das hat dem Viertklässler Kian (9 Jahre) besonders gut gefallen. „Es war toll, den Kindern helfen zu können. Ich habe mitgenommen, dass man auch in der Klasse für andere da sein muss“, sagt die ebenfalls neun Jahre alte Tiana. 

Sie findet es traurig, dass sich Menschen nicht mehr gegenseitig unterstützen und dass die Umwelt verschmutzt wird. 

Auch nach der Methodenwoche möchte man an der Grundschule Spormecke die Werte weiter im Blick behalten. „Wir nehmen unseren Erziehungsauftrag sehr ernst. Das spiegeln unter anderem unser Klassenrat und der gemeinsame Morgenkreis wider“, sagt die Pädagogin Dragon. Im täglichen Unterricht werden die Inhalte aufgegriffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare