370 Meter neue Rohre für den Falkenweg

+
Serkan Celen, Anlagenmechaniker des Unternehmens SAG, verschweißt hier ein Rohr mit einer speziellen Druckanbohrarmatur. Im Rahmen der Baumaßnahmen am Falkenweg wurden bisher auf 108 Metern neue Rohre verlegt.

Stallhaus - Es geht zwar langsam, aber es geht voran – die Baumaßnahme am Falkenweg. Seit vier Wochen sind die Bauunternehmen Dohrmann und SAG mittlerweile im Auftrag von Enervie damit beschäftigt, auf einer Strecke von rund 370 Metern die Wasserleitungen zu erneuern. Probleme bei der Verlegung der Rohre verzögern jedoch die Arbeiten.

Ursprünglich plante das Unternehmen Dohrmann, das die Tiefbauarbeiten am Falkenweg durchführt, mit Hilfe des Berstlining-Verfahrens, einer grabenlosen Verlegetechnik, die Rohre auszutauschen. „Das klappte dann aber doch nicht, weil die Kanalanschlüsse der Anwohner entweder auf oder unter dem Hauptrohr liegen. Bei der Berstung des alten Rohres wären die sonst beschädigt worden“, erklärt Marcus Fuß, der die Baumaßnahme gemeinsam mit Torsten Bieczkowski verantwortet. Dadurch sei letztlich nur die offene Bauweise möglich gewesen, was die Durchführung jedoch verlangsame.

Die Verlegung war nötig geworden, da die Rohre mittlerweile mehrere Jahrzehnte alt sind und die Gefahr bestand, dass demnächst Wasserschäden auftreten.

Während der Baumaßnahme werden die Anwohner über eine Notleitung mit Wasser versorgt. „An der Qualität oder dem Wasserdruck ändert sich aber nichts“, sagt Wolfgang Anbuhl, Anlagenmechaniker beim Unternehmen SAG, das die neuen Rohre verlegt. 108 Meter Rohr liegen bereits neu in der Erde. Neun Haushalte sollen in diesen Tagen wieder an die normale Wasserleitung angeschlossen werden.

Vor dem Anschluss wird das neue Rohr jedoch desinfiziert und nach 24 Stunden ausgespült. „Insgesamt wird das Wasser im Rohr drei Mal ausgetauscht. Im Anschluss testet ein Mitarbeiter der Wasserwerke Hagen mit einer Wasserprobe, ob alles in Ordnung ist“, erklärt Anbuhl. Nach 48 Stunden liegt das Ergebnis vor und das Wasser wird wieder normal eingespeist.

So bald die Verlegung der Rohre beendet ist, wird die Straßendecke provisorisch wieder hergestellt. Im Anschluss finden auf dem Gehweg Tiefbauarbeiten statt, weil dort die Stromversorgung erneuert wird. Danach werden die Bordsteine neu gesetzt, da sie an einigen Stelle abgesackt sind. Die ganze Baumaßnahme soll noch mehr als drei Monate dauern.

Nach den Sommerferien lässt die Gemeinde schließlich die Asphaltdecke des Falkenwegs erneuern, was rund eine Woche in Anspruch nehmen wird. Die ursprüngliche Breite der Straße bleibt bestehen. Bevor solche Arbeiten an der Fahrbahndecke durchgeführt werden, ist es üblich, bei den Versorgungsträgern nachzufragen, ob im Vorfeld Arbeiten an den Leitungen gemacht werden müssen, wie Oliver Emmerichs vom Fachbereich Planen und Bauen erklärt.

Zur Durchführung der Rohr- und Stromleitungsmaßnahmen wurde im Falkenweg eine Einbahnstraßen-Regelung eingerichtet. Die Straße ist in dieser Zeit nur von Stallhaus aus befahrbar. Zudem gilt ein Halteverbot.

Von Alisa Kannapin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare