Drachen treffen Piraten

+
Fröhlig marschierten die Kinder durch die Straßen. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Ungeduldig zupft ein kleiner „Pirat“ am Jackenärmel des Mannes neben sich: „Papa, wann geht es denn los?“ Kurz darauf bringt eine Hebebühne Bürgermeister Jörg Schönenberg auf etwa fünf Meter Höhe. Von dort wirft er die ersten Kamelle in die wartende Menge – der Kinderkarneval beginnt.

Mehr Bilder vom Kinderkarneval

Kinderkarneval in Schalksmühle

Mehr als 300 Teilnehmer zählt der Umzug, der sich, angeführt von einem Wagen mit munterer Musik, durch die kleinen Gassen der Schalksmühler Innenstand schlängelt. Immer wieder bleiben die als Indianer, Ritter, Drachen oder Prinzessinnen verkleideten Kinder stehen, um die aus den Fenstern fliegenden Süßigkeiten aufzusammeln. Während sich einige ihre Beute sofort schmecken lassen, verstauen andere ihre Kekse, Bonbons und Schokoriegel in den mitgebrachten Beuteln. Neben Süßigkeiten finden auch Kuscheltiere den Luftweg zu den Narren, die eifrig danach greifen, um sich eines der Tierchen zu sichern.

Nach mehr als einer Stunde endet der Zug und viele Teilnehmer finden sich in der Jahnturnhalle zur großen Karnevalsfeier ein. ▪ Jana Peuckert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare