Mehlwürmer für den Nestling

+
Waltraud Nagler hält eine junge Singdrossel in der Hand und zeigt sie den Kindern.

Schalksmühle - Die Naturschutzjugendkindergruppe (Naju) des Naturschutzbundes (Nabu) beschäftigte sich am Donnerstag mit hilfsbedürftigen Nestlingen. Die Tiere sind Fundvögel, die bei Waltraud Nagler aus Schalksmühle und Hildegard Arnolds aus Lüdenscheid abgegeben wurden.

Beide Frauen arbeiten mit dem Tierheim Dornbusch zusammen und sind Mitglied im Nabu. Nagler kümmert sich seit rund 20 Jahren um hilfsbedürftige Wildvögel. Denn der Hunger ist groß: Ein junge Elster riss ihren Schnabel weit auf, um große Kleckse des Spezialgemischs ihrer Pflegemutter zu bekommen.

Ein besonderes Erlebnis war es für die elf Jungen und Mädchen, drei kleine Gartenbaumläufer mit Mehlwürmern zu versorgen. Diese Vögel haben einen gebogenen Schnabel, laufen die Bäume in Windeseile hinauf oder kopfüber hinunter, um Insekten aus der Rinde zu picken. Die Waisenkinder wurden fast verhungert auf einem Dachboden gefunden. Die Mutter war nicht wieder gekommen. Jetzt können sie schon fast ausgewildert werden, wie die Kinder von der erfahrenen Wildvogelhelferin versichert bekamen.

Eine kleine Blaumeise und ein Dohlenjunges durften die Kinder ebenfalls selbst füttern. Die kleine Singdrossel ließ ihren typischen Ruf hören, mit dem die Vogeleltern um Futter angebettelt werden. Sie kuschelte sich regelrecht in die warme Hand von Waltraud Nagler, nachdem sie aus ihrem Vogelkäfig heraus genommen wurde. Ganz zart strichen die jungen Naturfreunde über das flauschige Federkleid des Nestlings.

Melanie Braun, Leiterin der Naju-Gruppe Halver-Schalksmühle, hatte einige kleine Taschenbücher zur Bestimmung der heimischen Vögel ausgelegt. Das Format von „Unsere Vögel“ (Kosmos Verlag) sei besonders praktisch für unterwegs. Auf ihre Initiative hin kamen zu diesem Termin etliche neue Kinder, die sich für die monatlichen Treffen der Naju interessieren. Schon bei den Kennenlernspielen gab es viel Spaß. Anschließend verteilte Braun Draht und eine schriftliche Anleitung. Eifrig bauten die Kinder die Vogelnester nach, die im Wald rund um die SGV Hütte auf dem Wippekühl – dem Sommertreffpunkt der Jugendgruppe – angebracht werden sollen. Bei den nächsten Wanderungen will Braun mit der Gruppe dann nachschauen, ob die Vögel die Nisthilfe auch wirklich annehmen.

Von Rita Jonuleit

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare