Mathagen-Siedler kümmern sich um Wanderweg 

+
Gemeinsam mit Richard Wilfersegger vom SGV Schalksmühle erneuerten die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Mathagen, hier Konni Krause, die Markierungen entlang des Rundwanderwegs A.

Schalksmühle - Gemeinsam mit Richard Wilfersegger, der sich beim SGV Schalksmühle um die Pflege der Wanderwege im Zuständigkeitsbereich der Abteilung kümmert, frischten Mitglieder der Siedlergemeinschaft Mathagen am Mittwoch die Markierungen des Rundwegs A8 auf.

Vom Treffpunkt am Wanderparkplatz in Rotthausen schritt die Gruppe den fünf Kilometer langen Rundweg, der nach Herberge und zurück nach Rotthausen führt, auf der Suche nach verblassten Markierungen, die den Wanderern den Weg weisen, ab. Mit Sprühdose, Pinsel und Farbe verpassten die Schalksmühler den Markierungen einen frischen Anstrich.

Wie Daniel Krause, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Mathagen, bei der gemeinsamen Aktion erläuterte, werden die Siedler den Rundwanderweg („Eventuell auch mehr“) künftig in Eigenregie auszeichnen und die SGV-Abteilung dadurch ein wenig bei der Pflege der Wege entlasten.

Idee erhält viel Zuspruch

Die Idee dazu stellte Krause der Siedlergemeinschaft bei der vergangenen Jahreshauptversammlung vor und stieß auf durchweg positives Echo. Unter das Motto „Vereine unterstützen Vereine“ haben die Siedler ihre Aktion gestellt. Neben der Übernahme der Pflege des Wanderwegs ist in diesem Jahr zudem eine gemeinsame Wanderung von Siedlern und Natur- und Wanderfreunden geplant. „Wir veranstalten in diesem Jahr keine eigene Wanderung“, erklärte Krause. „Stattdessen nehmen wir im September an einer Wanderung des SGV Schalksmühle teil.“ Bislang hatte sich immer Markus Brüser um die Wanderungen der Siedlergemeinschaft gekümmert.

Fachmännisch zeigte Richard Wilfersegger der Gruppe, worauf bei der Zeichnung von Wanderwegen – der leichten Erkennbarkeit wegen zumeist in Augenhöhe auf Bäumen angebracht – zu achten ist. Auf schwarze Sprühfarbe als „Spiegel“ folgte die weiße Markierung der Wegenummer mit Pinsel und Farbe – nicht zu vergessen der Richtungspfeil. Zur Kennzeichnung von Pfosten hatte Wilfersegger Klebeschilder dabei.

SGV für 152 Kilometer verantwortlich

Wie er ausführte, zeichnet der SGV Schalksmühle für insgesamt 152 Kilometer Wanderwege verantwortlich. Der SGV Dahlerbrück betreut sein eigenes Wegenetz. Ein Großteil des S-Wegs, der rund um Schalksmühle führt, liegt im Zuständigkeitsbereich der Schalksmühler Abteilung des SGV. Teilweise überlappen sich Rundwanderwege und S-Weg. „Das ist auch beim A8 so“, erklärte Wilfersegger.

Alle zwei Jahre überprüfen die Natur- und Wanderfreunde die Wege im Wechsel auf die gute Sichtbarkeit der Zeichen, die auch ortsfremden Wanderern leichte Orientierungsmöglichkeit im Gelände geben sollen. Neben dem A8, um den sich künftig die Siedlergemeinschaft Mathagen kümmert, gehören die Rundwege A1, A2, A4 und A9 zum Einzugsbereich der Schalksmühler Abteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare