Schwerer Unfall in Nordhessen

Überschlag nach Überholmanöver: Schalksmühler schwer verletzt

Allendorf/Schalksmühle - Das Auto gleicht einem Blechhaufen, vorne deformiert bis zur Unkenntlichkeit. Dass es sich einmal um einen BMW gehandelt hat, verraten nur noch die Logos. Wie durch ein Wunder hat der Fahrer den Unfall überlebt. Es ist ein junger Mann aus Schalksmühle.

Montagabend, 20.30 Uhr, Nordhessen: Ein Mann aus Schalksmühle fuhr in seinem BMW auf der B253 zwischen den Gemeinden Allendorf (Eder) und Frankenberg.

Er überholte ein Auto und verlor dann laut Polizei die Kontrolle über seinen BMW. Der Wagen prallte gegen einen der zahlreichen Straßenbäume neben der Fahrbahn – so heftig, dass der Motor herausgeschleudert wurde.

Der BMW überschlug sich und kam in der Wiese auf dem Dach zum Liegen. Die Feuerwehr schnitt den Fahrer aus dem Wagen. Er wurde lange im Rettungswagen versorgt und für den Transport in die Marburger Uniklinik vorbereitet. „Der hat Glück gehabt. Er hat das überlebt“, sagte ein Polizeibeamter vor Ort.

Ein Blick auf das Auto ließ erahnen, dass das keine Selbstverständlichkeit war. Es glich einem Blechhaufen, im Frontbereich komplett zerstört. Die beiden Vorderreifen wurden durch die starken Kräfte einmal nach oben umgeklappt. Der Motor wurde durch die Wucht herausgerissen, überall verteilt lagen weitere Teile des Autos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare