Die „Arbeit“ beginnt am Sonntag

+

Heedfeld/Kierspe - Knapp zwei Wochen ist es her, seit sich Manfred Trimpop mit einem präzisen Schuss auf den Vogel zum neuen König der Hülscheider Schützen machte. Die Freude darüber ist bei dem 65-Jährigen noch immer groß, an diesem Wochenende beginnt für Trimpop, seine Frau Karin als König und den Hofstaat allerdings auch die „Arbeit“.

Mit der Teilnahme am Schützenfest des Kiersper Schützenvereins stehen die ersten offiziellen Termine an. „Ich bin gut vorbereitet, habe vom Vorstand unseres Vereins in den vergangenen Tagen viele Informationen bekommen“, sagt der selbstständige Qualitätsberater für Zertifizierungen entspannt. 

Bei Fragen – beispielsweise zur Kleiderordnung oder zu Regularien – hilft auch ein Blick in das Königshandbuch, das die Hülscheider kürzlich extra entwickelt haben, um dem König die Vorbereitung auf seine vielen Termine zu erleichtern. „Durch meinen Job kenne ich mich mit Handbüchern aus. Deshalb kann ich sagen: Dieses Werk ist wirklich eine große Hilfe und eigentlich auch absolut zertifizierungswürdig“, sagt Trimpop lachend. 

Begleitet vom Hofstaat, weiteren Mitgliedern und dem Spielmannszug des Hülscheider Schützenvereins, wird das Königspaar in Kierspe am Sonntag zunächst im großen Festumzug mitgehen, anschließend beim Königsschießen sowie abends auch bei der Krönung der neuen Majestäten im Schützenzelt dabei sein und die Gastgeschenke der Hülscheider überreichen. „Der Marsch in Kierspe gehört mit zu den längsten bei Schützenfesten hier in der Umgebung. Aber wir sind fit, sollten das schaffen“ schmunzelt Trimpop, der sich auf seinen ersten Besuch eines befreundeten Vereins als König der Hülscheider Schützen freut: „Die Kiersper haben bei uns kräftig mitgefeiert, das wollen wir bei denen jetzt natürlich auch tun.“ 

Auch sonst denkt Trimpop an die drei Schützenfest-Tag der Hülscheider gerne zurück. „Ich hatte mich erstmals in die Königsliste eingetragen – und sofort hat es geklappt“, sagt der 65-Jährige, für den das schönste Erlebnis des Festwochenendes war, beim Festumzug mit seiner Frau in der Kutsche gefahren zu werden: „Wir hatten super Wetter, bekamen die Musik der Spielmannszüge mit, konnten die vielen geschmückten Häuser sehen und allen Menschen, an den wir vorbeigefahren sind, haben sich gefreut.“ 

„Es wird sicher nicht langweilig“ 

Mit dem Schützenfest in Kierspe startet Trimpop nun in ein Königsjahr mit vielen Terminen. „Versammlungen, Feste, Hochzeiten, Geburtstage, Beerdigungen oder der Königsball, es kommt einiges zusammen. Es wird bis zum nächsten August sicher nicht langweilig. Gut, dass wir unserem Urlaub schon im Frühjahr gemacht haben“, sagt Trimpop, der die Termine aber nicht als Belastung, sondern Spaß empfindet: „Ich bin schon viele Jahre im Verein, freue mich auf das Königsjahr.“ Auch seine Frau sei hellauf begeistert und ziehe voll mit. „Karin hat ihre ganzen Kleider schon mal sortiert, wir sind also bestens vorbereitet“, sagt Trimpop lachend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare