Malen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

+
Ingrid Hemicker und Dieter Richter (von links) brachten gestern die Malbücher in die Grundschule Spormecke – insgesamt werden alle Erstklässler im Einzugsgebiet der Verkehrswacht Lenne/Volme bedacht.

Schalksmühle - Sammy ist eine grüne Schildkröte, die viele gute Tipps für Kinder hat. Denn Sammy ist die Hauptfigur in einem Malbuch, das die Verkehrswacht im Märkischen Kreis Lenne/Volme in diesen Tagen in den ersten Klassen der Grundschulen der Region verteilt. Am Dienstag waren Dieter Richter und Ingrid Hemicker in der Grundschule Spormecke und brachten den 19 Jungen und Mädchen aus dem ersten Schuljahr ihre Geschenke mit.

Aber „einfach nur ausmalen“ sollten die Kinder die vielen Bilder in dem Heft nicht. Vielmehr sollen sie mit ihrer Lehrerin gemeinsam die einzelnen Punkte zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr erarbeiten und verinnerlichen, betonte Dieter Richter.

Die Verkehrswacht möchte mit diesen Malbüchern einen Beitrag leisten, um Unfälle mit Kindern im Straßenverkehr zu vermeiden. Seit 2006 – in dem Jahr gab es die Aktion das erste Mal – ist die Zahl der verunglückten Jungen und Mädchen im Märkischen Kreis deutlich zurückgegangen, zitiert die Verkehrswacht aus der Unfallstatistik. Allerdings sei dabei aber der Anteil der Kinder, die als passive Verkehrsteilnehmer – das heißt als Fahrzeuginsassen – verunglückten und verletzt wurden, gestiegen. An dieser Stelle sind die Eltern oder Großeltern gefragt, ihren Nachwuchs im Auto richtig zu sichern. Auch auf dieses Thema geht das Malbuch ein.

Zu den einzelnen Bildern, die die Kinder ausmalen können, gibt es immer auch ein paar Textzeilen, die Informationen liefern oder Aufgaben stellen. So können sich die Jungen und Mädchen zum Beispiel auf die Suche nach Verkehrsschildern machen, um die abgebildeten Formen mit den richtigen Farben auszumalen. Auch die Sicherheitsausrüstung an Fahrrädern oder beim Inline-Skaten wird abgefragt. Letztlich gibt es einige Themen, an denen die Grundschüler im Rahmen der Verkehrserziehung mit ihren Lehrern und Eltern arbeiten können. Dass sie bereits im Kindergarten oder mit Mama und Papa etwas über richtiges Verhalten im Straßenverkehr gelernt haben, bewiesen die Erstklässler an der Spormecke, als Richter sie fragte, was sie beim Überqueren einer Straße beachten müssen – mit oder ohne Ampel.

Zum neunten Mal organisiert die Verkehrswacht die Malbuchaktion für Erstklässler und zum Teil auch Vorschulkinder in den Kindertageseinrichtungen. Insgesamt werden 2000 Exemplare verteilt. Dies sei nur möglich dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren, erklärte Dieter Richter. - Von Bettina Görlitzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare