Girls’ Day bei Berker in Schalksmühle und Ottfingen

Christin Niggemann (l.), Auszubildende im Produktdesign, Hartmut Hubert (3.v.l.) aus dem Modellbau und Siegfried Vogel (r.), Ausbilder der Produktdesigner, begrüßten die „Girls“ in der Schalksmühler Unternehmenszentrale von Berker an der Klagebach.

SCHALKSMÜHLE ▪ Zum zweiten Mal beteiligte sich Berker am bundesweiten „Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag“. Sowohl in Schalksmühle als auch in Ottfingen hatten Mädchen die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten in technischen Berufen praxisnah zu erproben und die Mitarbeiter des Schalterherstellers einen Tag bei ihrer Arbeit zu begleiten.

In der Unternehmenszentrale in Schalksmühle erlebten sechs Mädchen im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren einen spannenden Tag zwischen Werkzeugmechanikern und technischen Produktdesignern. Den Schülerinnen wurden die Berufsbilder nicht nur näher vorgestellt, sondern sie konnten auch aktiv einzelne Arbeitsschritte ausüben. Dazu zählte zum Beispiel das Konstruieren eines Schlüsselanhängers in der Entwicklungsabteilung sowie das Ausstanzen eines Tragrings für Prototypen im Werkzeugbau.

Am Produktionsstandort in Ottfingen wurden 14 Schülerinnen von der Haupt- und Realschule Wen­den und des Gymnasiums Olpe ebenfalls aktiv in den Berufsalltag eingebunden. Sie lernten die Thermo- und Duroplastverarbeitung kennen und halfen bei einem Rüstvorgang mit. Zum Tagesabschluss stand eine Führung durch den Werkzeugbau und die Stanzerei auf dem Programm.

„Auch in diesem Jahr war der Girls’ Day bei Berker wieder eine gelungene Veranstaltung“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmnes. Sowohl den Schülerinnen als auch den Beteiligten von Berker habe die Zusammenarbeit viel Spaß und Freude gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare