Corona und die Schulen

Lüfter für Schulen wieder auf dem Tisch - Oma setzt sich ein

Lüfter für Schulen wieder im Gespräch.
+
Lüfter für Schulen wieder im Gespräch.

Mit einem eindringlichen Appell für die Aufstellung von Luftreinigungsanlagen in den Schalksmühler Schulen wandte sich Lore Graul an den Gemeinderat

Schalksmühle – In der Schule ihrer Enkel sei es trotz des Lüftens im Winter zu Corona-Ansteckungen gekommen. Fast die Hälfte der Kinder habe sich infiziert, weil ein Querlüften in dieser Klasse aufgrund von nur einer Fensterreihe nicht möglich war.

„Meine Enkel haben das Virus unwissentlich mit nach Hause gebracht, sodass auch ihre Eltern schwer erkrankten“, berichtete die Schalksmühlerin von einer dramatischen Entwicklung. „Sie können sich nicht vorstellen, welche Belastungen und Nöte wir durchstehen mussten“, schilderte sie eine Situation, die durch eine rechtzeitige Aufstellung von Luftfilteranlagen wohl hätte vermieden werden können.

Ihre Recherche habe dann ergeben, dass die Gemeindeverwaltung für die Installation solcher Anlagen zuständig sei. „Warum ist hier bis heute nichts geschehen?“, wollte sie daher wissen.

Bürgermeister Jörg Schönenberg bestätigte, dass sich der entsprechende Fachausschuss der Gemeinde schon einmal ergebnislos mit dem Thema beschäftigt hat. „Wir nehmen uns der Sache jetzt noch einmal an“, versprach er der sichtlich aufgebrachten Bürgerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare