Neues Leben im alten "Sandmann"

Manfred Stell eröffnet neues Restaurant in Heedfeld

+
Knapp eineinhalb Jahre war die Gaststätte „Zum Sandmann“ in Heedfeld geschlossen. Manfred Stell eröffnet dort unter neuem Namen nun in Kürze ein Restaurant.

Heedfeld - Zum Jahresende 2014 schloss mit dem „Zum Sandmann“ vorerst die letzte Gaststätte im Ortsteil. Rund eineinhalb Jahre später kehrt Leben in das Gebäude an der Heedfelder Straße zurück.

Vielleicht schon ab Mitte Mai, spätestens aber Anfang Juni möchte der Lüdenscheider Manfred Stell dort wieder Gastronomie anbieten – allerdings unter einem anderen Namen und mit einem neuen Konzept. „Ich glaube schon, dass die Heedfelder sehr daran interessiert sind, hier im Ortsteil wieder ein gutes gastronomisches Angebot zu haben“, sagt Stell, der seit mehr als 30 Jahren im Geschäft ist und längst nicht nur Besucher aus Heedfeld, Schalksmühle und Lüdenscheid anlocken möchte, und das mit gut-bürgerlicher deutscher Küche, frischen Zutaten und dem Verzicht auf Convenience-Produkte.

„Den klassischen Thekenbetrieb wird es bei uns nicht geben, wir werden diese Lokalität als Restaurant führen“, kündigt Stell an und verspricht besondere Geschmackserlebnisse: „Wir machen alles selbst, von der Bratwurst bis zu den elf verschiedenen Currysaucen.“

Mittagstisch im Angebot

Außer an den Ruhetagen Montag und Dienstag wird das Restaurant täglich ab 11.30 Uhr durchgehend öffnen und immer Mittagstisch anbieten. Dieser hatte bei Vorgänger Peter Sandmann vor der Schließung im Tagesgeschäft kaum noch Gäste anziehen können. Dass dies nun anders wird, davon ist Stell überzeugt: „Das Lokal liegt sehr verkehrsgünstig, außerdem besteht in ganz Schalksmühle der Bedarf für ein solches Angebot“, sagt der gelernte Koch auch mit Blick auf die vielen Gewerbegebiete in der Umgebung.

Neben dem Restaurantbetrieb bietet Stell weiterhin den Saal mit Feiermöglichkeiten für bis zu 50 Personen an und öffnet in der wärmeren Jahreszeit den Biergarten mit rund 40 Plätzen. Dieser soll unter anderem eine Anlaufstelle für Biker auf ihrem Weg zur Glörtalsperre oder zurück ins Ruhrgebiet werden. „Da sehe ich sehr viel Potenzial, wir werden mit einigen Aktion dafür sorgen, dass hier richtig was los ist“, sagt Stell.

Zuletzt betrieb der Gastronom bis 2015 das Bratwerk am Kreishaus in Lüdenscheid, musste dann aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einlegen. Zuvor hatte Stell von 2006 bis 2011 das Schnitzelwerk in Hagen. Für die Lokalität in Heedfeld kündigt der Lüdenscheider eine Mischung aus beiden an und verspricht bereits eine besondere Form der Schnitzelzubereitung: „Wir schneiden die Schnitzel dünn und braten sie anschließend in drei verschiedenen Fetten an.“

Renovierung und Umgestaltung

Bevor in der Küche jedoch die ersten Pfannen und Töpfe auf den Herd kommen, haben im früheren „Sandmann“ in den nächsten Tagen noch nicht der Küchenchef, sondern die Handwerker das Sagen. Der Restaurantbereich soll komplett renoviert und ungestaltet anschließend 30 Personen Platz bieten. Auf Vordermann gebracht wird zudem der Biergarten.

Perspektivisch kann Stell sich sogar vorstellen, die gesamte Immobilie zu erwerben und im derzeit komplett leer stehenden Obergeschoss acht Hotelzimmer beispielsweise für Monteure einzurichten. „In der unmittelbaren Umgebung gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit“, sagt Stell, spricht bei der Realisierung allerdings von einem Zeitraum von mindestens zwei Jahren.

„Zum Sandmann“ steht noch auf einem Schild über dem Lokal an der Heedfelder Straße. Wenn Manfred Stell den Gastronomiebetrieb in einigen Wochen allerdings wiedereröffnet, wird dieser Name Geschichte sein. Wie das Lokal dann heißen soll, überlässt Stell den Schalksmühler Bürgern, die bis zum 1. Mai Vorschläge per E-Mail an Manfred.Stell@web.de senden können. „Den Gewinnervorschlag werden wir natürlich entsprechend honorieren. Da lassen wir uns dann etwas rund um unser Angebot einfallen“, verspricht Stell.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare