Kaminbrand im Strücken – wenig Arbeit für Schalksmühler Wehr

+
Zu einem vermeintlichen Kaminbrand im Strücken wurde die Löschgruppe Schalksmühle gerufen.

Schalksmühle - Zu einem Kaminbrand im Strücken wurde am Donnerstag die Löschgruppe Schalksmühle der Freiwilligen Feuerwehr gerufen. Gegen 14.55 Uhr schrillten die Alarmmelder der Wehrleute, gleichzeitig ertönte in der Gemeinde der Sirenenalarm.

Ein Anwohner hatte laut der Einsatzleitstelle in Lüdenscheid Rauch am Kamin des Hauses festgestellt. Beim Eintreffen in der betreffenden Straßen stellten die Einsatzkräfte aber schnell fest, dass sie nicht viel Arbeit leisten müssen. Vom Rauch war nichts mehr zu sehen. Auch die Untersuchung des Schachtes mit einer Wärmebildkamera und einem Spiegel ergab nichts Auffälliges. 

Da der verbrannte Ruß den Kamin verstopfte, wurde ein Schornsteinfeger angefordert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare