Löh: Johanna und Dewitt gewinnen Lesewettbewerb

+
Lustige und spannende Geschichten: Johanna, Nelly, Leon und Sharleen (v. l.) beim Vorlesewettbewerb.

SCHALKSMÜHLE ▪ Gespenster auf dem Schulhof und irre Dribblings auf dem Fußballplatz: Mit unterhaltsamen Texten gewannen Dewitt Rutkowski und Johanna Schäfer den Vorlesewettbewerb der Grundschule Löh.

Gegen jeweils fünf weitere Dritt- und Viertklässler setzen sich die Gewinner am Donnerstagmorgen durch.

Aussprache und Betonung, Lesetempo und Lesefehler – darauf achtete die dreiköpfige Jury bei der Bewertung der Lesungen besonders. Auch die Auswahl der Erzählung und das Textverständnis flossen in die Beurteilung ein, die in den Händen von Ulrike Biesenbach vom Betreuungsangebot sowie Kirsten Leibrandt und Dorothee Schröder von der benachbarten Verbundschule lag.

Mikrofon direkt vor der Nase

Viel Applaus von den Klassenkameraden sowie jüngeren Schülern aus dem ersten und zweiten Jahrgang war am Donnerstag allen Vorlesern sicher. Aufmerksam verfolgte das junge Publikum, wie erst sechs Dritt- und dann sechs Viertklässler auf der Bühne im Forum der Grundschule Platz nahmen. Etwas aufgeregt waren die Jungen und Mädchen schon, als Lehrerin Eva Othmerding das Mikrofon vor ihrer Nase zurechtrückte. Doch nach den ersten Sätzen war das Lampenfieber meist wie weggeblasen. Betont, teilweise den Figuren des Textes sogar verschiedene Stimmen gebend, trugen die Schüler ihre Texte vor.

Dramatischer Kampf im Löwenkäfig

„Die Auswahl der Geschichten lag allein in der Hand der Kinder“, erklärte Eva Othmerding. So gab es beim Wettbewerb neben Fußball- auch Pferdegeschichten zu hören. Leon Gebauer las Wissenswertes über Wale vor und Sharleen Fechner erzählte von einem dramatischen Kampf im Löwenkäfig.

Schlussendlich gewann Dewitt Rutkowski den Wettbewerb der Drittklässler. Auf den zweiten Platz kam Leonie Beckmann, gefolgt von Delia Reuther auf dem dritten Platz. Bei den Viertklässlern setzte sich Johanna Schäfer gegen ihre Mitstreiter durch. Zweiter wurde Nicklas Michel. Auf den dritten Platz in jener Runde kam Nelly Sczudlik.

Bücher als Gewinne

Alle Gewinner, aber auch alle anderen Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs, bekamen bei der Siegerehrung Bücher überreicht – auf dass ihnen der Lesestoff nicht allzu bald ausgeht. ▪ pia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare