Allianz-Gebetswoche: Paulus ist Thema

+
Benjamin Einhorn und Pfarrer Torsten Beckmann gestalteten den Gottesdienst gemeinsam.

Schalksmühle - Im Rahmen der evangelischen Allianz-Gebetswoche kamen am Freitag zahlreiche Gläubige zu einem Lobpreis-Abend in der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) zusammen.

Anknüpfungspunkt für Lieder und Gebet war die Verkündigung durch Pfarrer Torsten Beckmann von der evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück, der unter dem Motto „Paulus – Das Ziel im Auge behalten“ über einen Text aus dem Philipper-Brief sprach. 

Auf die Wandlung des Paulus vom Eiferer und Verblendeten zum innerlich Erleuchteten ging er in seinen Ausführungen ein. Das Beispiel des Paulus, der mit beiden Beinen auf festem Boden mitten in der Gesellschaft stand, aber den Blick auf den Himmel richtete, könne auch heute „dazu inspirieren, Jesus groß zu machen.“ Die Lieder des Lobpreis-Abends hatte Benjamin Einhorn (Gitarre) ausgewählt. 

Alte und moderne Lieder wie „Wir sind hier zusammen in Jesu Namen“, die den verbindenden Charakter der Allianz- Gebetswoche herausstellten, luden zum Mitsingen ein. Die Leitung des Abends lag in Händen von Fred Ritzhaupt, Pastor der Freien evangelischen Gemeinde. Eine der besten Arten zu beten sei zu singen, erklärte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.