Lkw-Brand: Führerhaus steht in Flammen

+
Am Freitag rückten Einsatzkräfte der Löschgruppe Schalksmühle zu einem Lkw-Brand in Buchholz aus. Verletzt wurde dabei niemand. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar.

Schalksmühle -  Zu einem Lkw-Brand im Bereich Buchholz rückten am vergangenen Freitag gegen 21.38 Uhr 15 Einsatzkräfte der Löschgruppe Schalksmühle aus. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute stand das Fahrerhaus des parkenden Lkw bereits vollkommen in Flammen, wie die Feuerwehr Schalksmühle mitteilt.

Unter Atemschutz begann ein Trupp daraufhin mithilfe eines C-Rohrs den Brand zu löschen. Aufgrund eines zusätzlichen Gasantriebs des Lkw war dabei laut Feuerwehr besondere Vorsicht geboten.

Ein zweiter Trupp übernahm im Anschluss ebenfalls unter Atemschutz die Nachlöscharbeiten. Dabei überprüften die Einsatzkräfte den Lkw mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester. Das Übergreifen der Flammen auf den Aufbau und die Ladefläche des Fahrzeugs konnte die Feuerwehr weitestgehend verhindern.

Der Einsatz war nach rund zwei Stunden beendet. Warum der Lkw in Brand geriet, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 13 000 Euro. - aka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare